Anzeige

Leuchttürme an der Ostseeküste - Buk in Bastorf

Leuchtfeuer Buk bei Bastorf (Foto: Katja Woidtke)
Bastorf: Zum Leuchtturm |

Nur einen Katzensprung ist es von Kühlungsborn zu Deutschlands höchstgelegenem Leuchtturm. Selbst ist der Turm nur etwas über 20 Meter hoch. Da das Leuchtfeuer Buk aber auf dem 78,8 Meter hohen Signalberg bei Bastorf steht, hat es mit über 95 Metern die höchste Feuerhöhe eines Leuchtturmes.

Der runde Backsteinbau wurde von 1876 an in 18 Monaten errichtet. Anfangs noch mit Petroleum befeuert, wurde der Betrieb bereits 1912 auf Elektrizität umgestellt. Mitte der 1930er Jahre erhält der Turm einen weißen Streifen unterhalb des Turmumganges, den er heute allerdings nicht mehr trägt.

Das Leuchtfeuer Buk dient den Seefahrern zur Orientierung und warnt vor den Untiefen und der Sandbank Hannibal in der Wismarbucht. Bis zum Ende der 1970er Jahre tat laut Wikipedia hier ein Leuchtturmwärter seinen Dienst. Heute wird das seit Anfang der 1990er Jahre unter Denkmalschutz stehende Leuchtfeuer Buk von Travemünde aus per Computer geregelt.  

Die Aussicht von der Spitze des Turmes soll phantastisch sein. Wenn ihr die 55 Stufen des Leuchtfeuers bewältigt habt, könnt ihr bei klarer Sicht bis nach Warnemünde in die eine und teilweise wohl sogar bis nach Schleswig-Holstein in die andere Richtung schauen. 

Bei unserem Besuch am frühen Abend war der Leuchtturm natürlich schon geschlossen. Aber wir werden diesen schönen Teil der Ostseeküste sicher wieder besuchen und dann auch die Aussicht vom Leuchtfeuer Buk genießen. 


Weitere Leuchttürme an Nord- und Ostsee findet ihr hier: 
https://www.myheimat.de/langenhagen/kultur/leuchtt...
18
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
65.403
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 17.04.2018 | 18:28  
23.549
Katja W. aus Langenhagen | 18.04.2018 | 14:38  
20.053
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 18.04.2018 | 19:55  
23.549
Katja W. aus Langenhagen | 18.04.2018 | 21:28  
20.053
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 19.04.2018 | 20:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.