Anzeige

Sachsenfreunde zu Gast im Miniaturwunderland

Rummel im Wunderland: Rechts die Wilde Maus, Stammgast auf dem Hannoverschen Schützenfest
Während der Fahrt der sachsenfreunde Deister am 30. Juli nach Hamburg war auch das Miniaturwunderland Ziel. Die weltgrößte Modellbahnananlage befindet sich in der Speicherstadt. Auf 2 Etagen kann man praktisch eine Weltreise en miniature unternehmen. In wenigen Miuten ist man von den Schweizer Alpen in Amerika oder Skandinavien, kann den Harz erkunden oder die in Sachsen stehende Göltzschtalbrücke besichtigen oder Knuffingen besuchen.

Das Wunderland wird ständig erweitert: Derzeit tüfteln die Bastler an der Umsetzung eines Flughafens mit Starts und Landungen. in Planung sind Afrika und Frankreich und Italien. Ein mehrfacher Besuch lohnt sich also immer wieder: Entdeckt man doch auch jetzt jede Menge neuer Details. Das Wunderland passt sich auch aktuellen Ereignissen an: So wurde zur EM zum Beispiel eine Fanmeile intregriert. Das kommt an, was man besonders deutlich daran sieht, das man auch schonmal längere Wartezeiten beim Eintritt in Kauf nehmen muss. Dem kann man aber entgehen, in dem man sich zeitgebundende Karten im Vorverkauf erwirbt. Näheres dazu auf der Homepage.

Aufgrund des Aufenthalts der QM 2 i Hamburg hatte das Miniaturwunderland übrigens erstmals 24 Stunden geöffnet.

Mehr Informationen zum MiWuLa findet man unter: www.miniaturwunderland.de

Und wo gibt es die größte Gartenbahnanlage der Welt ? Richtig in sachsen. Die Eisenbahnwelten befinden sich im Kurort Rathen. Aber auch sonst gibt es viel Eisenbahnerlebnis in Sachsen. Näheres unter: www.sachsen-unter-dampf.de
0
2 Kommentare
40.265
Gertraude König aus Lehrte | 06.08.2008 | 21:24  
1.754
Sachsenfreunde Deister aus Wennigsen | 06.08.2008 | 23:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.