Anzeige

Sind Elektroausto für die Umwelt vertretbar ?

Die Politiker sämtlicher Parteien, vor allem die Grünen, plädieren für Elektroautos und sehen
hier das Fahrzeug der Zukunft.
Ist das so ?
Nach den Skandalen mit Dieselfahrzeugen bevorzugen nun alle Politiker die Elektrofahr-
zeuge.
Sind diese so umweltfreundlich ?
Hier muss zuerst der Strom betrachtet werden. Wenn man davon ausgeht das etwa
20 Millionen und mehr Elektrofahrzeuge benötigt werden, dann benötigt man auch
Unmengen an Strom. Diese Unmengen an Strom kann mit Wind und Solar allein nicht
erzeugt  werden, d.h. man benötigt aber wieder mehr Kohlekraftwerke. Das beißt sich
aber, wollen doch die Grünen und die SPD die Kohlekraftwerke abschaffen. Wie geht das ?
Man muss nicht nur Unmengen an Strom erzeugen, man muss diese Unmengen auch
durch Leitungen weiterleiten. Nur die vorhandenen Leitungen reichen hier nicht aus, d.h.
man muss unzählige Stromleitungen bauen. Wie soll das gehen ? Passt nach meiner Ansicht
alles nicht zusammen.
Die Elektofahrzeuge fahren nicht von allein, sie benötigen riesige Batterien. Wieviel Batterien benötigt man denn ? Sehrwohl mindestens je Fahrzeug eine. Aber die Batterien
halten nicht ewig (Lebensdauer 3 - 4 Jahre), Außerdem bergen sie große Riesiken, wie
Brandgefahr, Explosionnen usw.
Diese Batterien werden nicht aus Weizenmehl hergestellt. In den Batterien sind anteilige
große Mengen von Lithium enthalten. Das Lithium ist auch nicht unbegrenzt vorhanden.
Die Lagerstätten sind Chile, China usw.
Wie wird das Lithium gewonnen ?
Es wird mit hochgiftigen Chemiekalien aus dem Stein gewaschen bzw. getrennt. In Chile
ist zur Zeit durch diese Produktion ein Gebiet dreimal so groß wie Berlin verseucht. Dort
wächst in den nächsten 1000 Jahren kein Halm mehr. Weiter die Chemikalien fließen in
den Ozean, auch hier sind große Gebiete verseucht, wo es keinen Fisch mehr gibt. In
China sieht es nicht besser aus Dies kann über Google angesehen werden. Das heißt
es werden Unmengen an Lithium benötigt und wie sieht die Welt danach aus.? Das wollen
die Grünen, die Erde verseuchen oder sie sind unwissend (dumm).
Es fehlt hier ganz klar ein Konzept, eine Machbarkeitsstudie, ein Stresstest und eine
Umweltverträglichkeitsstudie. Die Poliktiker sind doch immer so schlau (Grüne ,SPD) und
fordern diese Studien auch. Nur wenn sie dringend gebraucht werden erinnert man sich
nicht mehr an sie.
So kan die Zukunft nicht aussehen. Man sollte hier nicht nur kritisieren. Ich bin der Meinung
die Fahrzeuge der Zukunft sollten mit Wasserstoff betrieben werden. Es gibt doch schon
Pläne und Tests mit Wasserstoffmotoren. Erstmal ist es billiger und zweitens kommt nur
Wasserdampf aus dem Auspuff und ist der umweltfreundlichste Stoff den es gibt. Vorallem
gibt es ihn unbegrenzt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
10 Kommentare
13.530
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 19.08.2017 | 06:36  
13.530
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 19.08.2017 | 07:17  
13.530
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 19.08.2017 | 07:25  
57.658
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.08.2017 | 07:58  
13.530
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 19.08.2017 | 08:31  
57.658
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.08.2017 | 01:42  
5.390
Johanna M. aus Stemwede | 20.08.2017 | 23:39  
13.530
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 21.08.2017 | 07:43  
13.530
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 23.08.2017 | 08:56  
13.530
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 13.11.2017 | 19:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.