Anzeige

Muss Oberbürgermeister Scholz zurücktrete ?

Zu den gewalttätigen Krawallen in Hamburg zur G-20 Veranstaltung ist folgendes
zu sagen: Der Oberbürgermeister hat so getan, als hätte er sich mit der Einschätzung vertan. Dies ist faktisch eine Lüge. Der Senat in Hamburg vor allem
der Oberbürgermeister wussten von der "Roten Flora und ihre Gewalttätigkeit.
Man hat ja diese auch finanziel mit hohen Summen jahrelang gefördert. So zieht
man sich linke Gewalttäter heran. Er hat somit gewusst, welches Potenzial bei
der "Roten Flora" vorhanden war und ist. Somit ist die Rücktritsforderung auch
in Ordnung.
Auch in Hannover wird die linke Szene von der Stadt mit erheblichen Summen
unterstützt. Die UJZ Kornstrasse bekommt erhebliche hohe Summen an Förder-
geldern. So fördert und bezahlt man Gewalt. Es reicht doch mit der gewalttätigen
linken Senze in Linden.
Aber Hannover steht nicht allein. In München, Düsseldorf, Berlin wird die linke
gewalttätige Szene ebenfals mit hohen Summen unterstützt.
Sind nur ein paar Gedanken
1
Einem Mitglied gefällt das:
10 Kommentare
57.463
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.07.2017 | 03:21  
12.621
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 15.07.2017 | 11:14  
1.230
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 16.07.2017 | 13:08  
12.621
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 16.07.2017 | 13:21  
1.230
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 16.07.2017 | 14:21  
12.621
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 16.07.2017 | 16:57  
57.463
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.07.2017 | 01:00  
1.230
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 24.07.2017 | 12:50  
57.463
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.07.2017 | 00:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.