Anzeige

Ergänzung zu "Passt der Islam zu Deutschland".

Man kann nicht nur die Frage stellen "Passt der Islam zu Deutschland". Man muß
anders formulieren " Passt das Christentum zum Islam". Jetzt sieht die Situation
ganz anders aus.
In den moslimischen Ländern gibt es keine Religionsfreiheit, dies läßt der Koran
nicht zu. Die Christen sind laufenden Repräsalien ausgesetzt, wie z.B die Kopfsteuer usw. Führen wir doch auch die Kopfsteuer für Muslime ein. Es werden
Kirchen niedergebrannt und die Christen getötet. Nach dem Koran sind Christen
Ungläubige, die bis zum Tot bekämpft werden müssen. In den muslimischen
Ländern ist Staat gleich Religion oder Religion gleich Staat und es gibt keine
Demokratie, die läßt der Koran auch nicht zu.
Durch die Religionskriege in Europa hat sich der Staat von der Kirche getrennt
und sind nun zwei Institutionen. Solange Staat, Religion und Justiz in den mus-
limischen Ländern nicht getrennt sind, sowie auch der Koran der neuen Zeit
nicht angepaßt, also reformiert wird. gibt es in den muslimischen Ländern keine
Religionsfreiheit und die Christen werden weiter verfolgt.
Die muslimischen Flüchtlinge können doch in die arabischen Länder, z.B. Saudi-
Arabien, Iran, Emirate usw. flüchten. Sie haben dort den Vorteil, sie bleiben im
muslimischen Kulturkreis, können ihre Religion voll ausleben und hätten auch
sprachlich keinen Nachteil. Auch sind diese Länder wirtschaftlich noch besser gestellt wie Europa.
Es kann festgestellt werden, das der "Islam nicht nach Deutschland passt" und
das "Christentum nicht zum Islam passt".
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.01.2017 | 20:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.