Anzeige

Buchstaben Kombination erinnert an NS - Bezug

Gestern stand in der HAZ, dass Buchstabenkombinationen, z.B. SS, SA,NZ, HJ usw. verboten werden sollen. Wir leben eigentlich in einer aufgeklärten Welt. Es ist erstaunlich,
dass jetzt sogar das Alphabet für gegen NS - Vergehen herhalten soll. Ich meine das
Alphabet hat nichts verbrochen. Was diesen linken Gruppierungen alles einfällt, ist schon
erstaunlich. Die Kennzeichnung sogenannter Buchstaben mit NS - Bezug sollen verboten
werden. So soll die Buchstabenkombinarion "SS, HJ, NS, SA, usw. verboten werden. Ich
habe auf meinem Nummernschild, Z.B. "HJ" für Hans-Joachim . Ich werde doch nicht für
soviel Dummheit mein Nummernschild am Auto wechseln. Dann gibt es die Kombination
"SS" für "dass, Schüssel, usw. nicht mehr. So müssen alle ihre Namen ändern, z.B. "SA"
Sabine, Sailer usw. Wie sieht dann das Alphabet aus oder unsere Sprache. Ich glaube
aus dem NS - Bezug auf das Alphabet zu schließen ist irre.Was für Idioten sind denn hier
am Werk, dies können nur Linke Glaubensrichtungen sein. Aber diese Typen verherrlichen
Stalin, Mao usw. nur dass diese Leute fünf mal so viel Menschen umgebracht haben wie im
zweiten Weltkrieg gefallen sind, da kräht von diesen Leuten kein Hahn nach und halten es
auch noch für richtig. Noch eins zum NS -Bezug: Wenn ich in Hannover am Maschsee
stehe, dann fällt mir der NS - Bezug wirklich ein. Der Maschsee ist von einem NAZI -
Architekt entworfen und gebaut worden. Unter diesem NS - Bezug muss der Maschsee
zu geschüttet werden, wird er aber nicht. Warum nicht, dafür wird das Alphabet geändert.
0
1 Kommentar
15.965
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 25.04.2020 | 00:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.