Anzeige

Im Jahr 2018 feierte das Kloster Barsinghausen 825 jähriges Jubiläum

Wann? 03.04.2019 bis 03.10.2019

Wo? Kloster, Bergamtstraße, 30890 Barsinghausen DEauf Karte anzeigen
Kloster
Barsinghausen: Kloster | Wie ist ein Klostergarten angelegt? Die einen sehen vor ihrem geistigen Auge einen Kräutergarten mit unendlichem Bewuchs der verschiedensten Heil- und Gewürzpflanzen, andere einen Nutzgarten mit Gemüse aller Arten. Romantiker stellen sich eine barocke Parkanlage mit englischem Einfluss vor, Realisten eher den natürlichen nachbarlichen Garten. Auch in diesem Jahr bietet das Kloster Barsinghausen wieder öffentliche Führungen durch die Grünflächen an, um alle Neugier zu befriedigen.

Anno 1193 wurde das von Graf Wedekind von Schwalenberg initiierte Kloster erstmalig urkundlich erwähnt. Es handelt sich um das älteste der fünf im ehemaligen Fürstentum Calenberg gelegenen Frauenklöster. 1543 wurde die Reformation eingeführt und das Kloster in ein Damenstift verwandelt. Im 30jährigen Krieg (1618 bis 1648) entstanden schwere Schäden am Gebäude, die erst in den Jahren 1700 bis 1704 durch einen Wiederaufbau beseitigt wurden. Die dazu gehörige Klosterkirche St. Marien stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde im romanisch-gotischen Übergangsstil erbaut. Das aus Deistersandstein bestehende Bauwerk ist eine der ältesten dreischiffigen Hallenkirchen in Norddeutschland.

Der Garten in seiner jetzigen Form findet Anlehnung an das Jahr 1850. Wie er zu Zeiten der Entstehung des Klosters im 12. Jahrhundert bis hin zum 19. Jahrhundert gestaltet war, ist nicht überliefert. Die Klosteranlage war damals weitaus größer. Sie erstreckte sich bis in die Hänge des Deisters und der Kräutergarten fehlte natürlich auch nicht. Er befand sich dort, wo heute Grundschüler die Wilhelm-Stedler-Schule besuchen.

ANFAHRT HIER KLICKEN!

INFOS 2019: Klosterführungen - Jeden ersten Mittwoch im Monat um 15.00 Uhr (April bis Oktober, auch am 1. Mai) oder nach telefonischer Vereinbarung. Kostenbeitrag: 3 Euro Erwachsene, Kinder bis 12 Jahre frei, Gruppenpreise und Sondertermine lassen sich unter 05105 / 61938 telefonisch erfragen.

Nächste Führung durch den Klostergarten: 12. Mai um 14:30 Uhr. Treffpunkt am Haupteingang des Klosters in der Bergamtstraße. 

Weitere Informationen erhält man im Internet unter
http://www.kirchenkreis-ronnenberg.de/angebote/kloster/barsinghausen



Video zum Bericht:

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

1
Einem Mitglied gefällt das:
14 Kommentare
1.008
Karsten (Calenberger Kobold) aus Barsinghausen | 03.12.2010 | 22:49  
15.736
ADOLF Stephan aus Peine | 03.12.2010 | 23:11  
4.916
Ute Kohler aus Fürstenfeldbruck | 03.12.2010 | 23:24  
112.089
Gaby Floer aus Garbsen | 04.12.2010 | 00:43  
682
Friedel Frankenberger aus Marburg | 04.12.2010 | 04:39  
1.654
Hans-Joachim ( Achim ) Strohbach aus Remscheid | 04.12.2010 | 09:15  
74.172
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 04.12.2010 | 09:33  
18.209
Jürgen Bruns aus Lehrte | 04.12.2010 | 10:05  
13.345
Irmtraud Reck aus Hannover-Groß-Buchholz | 04.12.2010 | 10:27  
68.015
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 04.12.2010 | 21:20  
1.654
Hans-Joachim ( Achim ) Strohbach aus Remscheid | 04.12.2010 | 21:35  
68.015
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 04.12.2010 | 22:11  
1.539
Stefan Schlamelcher aus Wunstorf | 05.12.2010 | 17:54  
20.589
Kurt Lattmann aus Barsinghausen | 31.12.2010 | 14:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.