Anzeige

Mitglieder des Bergmannsvereins Glück-Auf und Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Bergmannsvereine Deister und Umgegend fahren gemeinsam in den Klosterstollen ein

Besucherbergwerk Klosterstollen
Barsinghausen. Der Bergmannsvereins Glück-Auf Barsinghausen besuchte gemeinsam mit Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft der Bergmannsvereine Deister und Umgegend das Besucherbergwerk Klosterstollen. In der Waschkaue erklärte Dieter Lohmann, der mit Leib und Seele mit dem Klosterstollen verbunden ist, den Besuchern die einzelnen Exponate der Ausstellung. Nachdem alle mit einem Helm und einer Grubenlampe ausgestattet wurden ging es zur Grubenbahn. Durch das Mundloch fuhren wir ca. 1400 Meter horizontal in den Deister. Von hier an ging es zu Fuß weiter. Auf einem Rundweg wurden uns an vielen Stationen Drucklufthämmer, Schüttelrutschen und vieles mehr erklärt und demonstriert. Der Weg führte uns, zum Teil in gebückter Haltung, durch den ehemaligen Pferdestall, vorbei an der heiligen Barbara, bis zum eindrucksvollen Wasserrad. Wir bekamen Einblicke in die harte Arbeit eines Bergmannes im Kohleabbau, aber wir bewunderten auch die Arbeit von Dieter Lohmann und seinem Team die den Klosterstollen mit viel Liebe und Arbeit zu einem so eindrucksvollen Besucherbergwerk gemacht haben. Mit einem dreifachen "Glück-Auf" bedankten wir uns bei Dieter Lohmann für seine interessante Führung.
1
1
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Calenberger Zeitung | Erschienen am 12.06.2013
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
68.383
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 05.06.2013 | 22:11  
10.412
Hildegard Schön aus Barsinghausen | 07.06.2013 | 13:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.