Anzeige

Kanada 2005 mit Chillywack, Vancouver, Fort- und Stadt Langley

So sieht fast jedes Haus in Chillywack aus, mit Van mit Campinganhänger
Meine, bis jetzt, letzte Flugreise nach Kanada war im Juni 2005, mein Bruder feierte seinen 70. Geburtstag und mein Mann flog das erste Mal über den ,,großen Teich." Meine Nichte holte uns in einem feuerroten Pickup ab und brachte uns zu sich nach Haus in Surrey, ca. 1 1/2 Stunden von Vancouver entfernt.

Später fuhren wir dann mit meiner Schwägerin und Bruder nach Chillywack, sie waren dorthin gezogen, um ihrem Sohn im Delikatessengeschäft zu helfen, er hat viele deutsche Kunden, die hunderte Kilometer fahren, um bei ihm einzukaufen, denn Mike verkauft auch deutsche Produkte, die er aus Deutschland importiert. Mein Bruder hatte, bis vor einigen Jahren, 2 Fleischerfachgeschäfte mit deutsch-und österreichischer Fleisch, Wurst und andere Delikatessen.

Mein Mann und ich haben jeden Tag einen Spaziergang an den Fraser gemacht, der Fluss zieht sich vom Pazifik aus, bis ins Landesinnere.

Durch meine Nichte besuchten wir einige Tage später alleine Vancouver, aßen beim Italiener zu Mittag, kauften uns viele Andenken und fuhren dann mit der Skytrain abends zurück zu meiner Nichte.

Mein Bruder fuhr einige Tage später, mit uns, nach Maple Ridge zu seiner früheren Schlachterei, danach setzten wir mit einer Fähre über den Fraser-River und wir besuchten das Fort Langley, das heute ein Museum ist.

Ein Besuch in Kelowna zur Tochter, zu Mikes Geschäft in Chillywack und zur Lions-Gate Bridge nach Vancouver beendete unsere tolle Reise nach West-Kanada.

Das war wohl unsere letzte Flugreise nach Kanada, denn mein Bruder ist 2006 verstorben.
1 1
2
2
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
353
Judith Walter aus Augsburg | 01.09.2010 | 10:08  
1.516
Monika Wettig-Büschlepp aus Banteln | 01.09.2010 | 12:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.