Anzeige

Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche: Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Oberfranken wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Stiftungsbotschafter Enrico Karl übergibt Simone Goppert, stellvertretende Leiterin von Lacrima Oberfranken, die symbolische Spende. (Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)
Bamberg: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. |

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. unterstützt Kinder und Jugendliche nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen im Kindertrauerzentrum „Lacrima“. Für ihr bemerkenswertes Engagement für betroffene Kinder erhielt die Einrichtung eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. „Ich finde es sehr unterstützenswert, dass sich das Projekt „Lacrima“ so engagiert für die betroffenen Kinder einsetzt und ihnen aufzeigt, dass Trauer kein Tabu ist“, lobte Enrico Karl von der HAPPY HAUSBAU GmbH.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Der Name des Zentrums für trauernde Kinder „Lacrima“ bedeutet auf Lateinisch „die Träne“. Dieses Kindertrauerprogramm ist ein Johanniter-Projekt und wird mittlerweile bereits in 13 deutschen Städten aktiv betrieben. Seit 2016 finden Kinder und Jugendliche, die ein nahestehendes Familienmitglied verloren haben, auch in Oberfranken bei „Lacrima“ einen Ort, an dem sie nicht nur emotional aufgefangen, sondern auch professionell betraten und betreut werden.

„Bei Trauerfällen in der Familie geraten die persönlichen Bedürfnisse der Kinder oft in den Hintergrund. Damit sie sich nicht verschließen und ihre Wut und Trauer unverarbeitet mit sich herumtragen, bekommen sie bei uns die Möglichkeit, Geschehenes zu verarbeiten und sich darüber auszutauschen“, betonte Simone Goppert, Psychologin und stellvertretende Leiterin von Lacrima Oberfranken. Die Angebote des Trauerzentrums sind für die Kinder und Eltern kostenfrei. Damit dies auch in Zukunft so bleiben kann, wird die Förderung der Town & Country Stiftung für die finanzielle Absicherung des Projektes aufgewendet.

„Die Kinder können, solange sie unsere Hilfe benötigen, zu uns kommen. Das können auch schon einmal zwei Jahre sein, bevor sie ihr Leben wieder ohne die Unterstützung durch Lacrima gestärkt und mutig weiterführen. Uns ist es wichtig, dass unser Angebot für die Kinder und ihre Eltern kostenfrei ist, denn viele Familien sind durch den Tod eines Elternteils auch mit finanziellen Problemen konfrontiert. Deswegen sind wir auf Spenden angewiesen und es ist für uns extrem wichtig, Unterstützer wie die Town & Country Stiftung zu finden, um Lacrima anbieten und weiter ausbauen zu können, um dadurch noch mehr Familien helfen zu können“, so Simone Goppert.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

____________________________________
Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Huong Tran Thi Thu
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.