Anzeige

BURG ANHALT, EINE BURG AUF ABWEGEN.

Ballenstedt: Burg | Burg Anhalt, hier zu sehen in Ballenstedt. Nachgebaut unterhalb von Schloss
Ballenstedt und des Schlosstheaters in herbstlicher Stimmung.
Die Burg wurde 1123 von " Otto dem Reichen " aus Ballenstedt erbaut.
Der Erbauer, Graf Otto von Ballenstedt, so sein korrekter Name, konnte sich nicht lange an seiner Burg erfreuen.
Schon 1140 wurde sie bei Kämpfen zerstört. Im Jahr 1147 entschloss sich
" Albrecht der Bär " zu einem Neuaufbau. Untypisch für diese Zeit und Gegend, wurde sie nicht aus Sandsteinquader, sondern aus Ziegel gebaut.
Der Trockengraben mit Erdwall rund um die Burg hatte eine Länge von 543 Meter.
Bis zum Jahr 1300 wurde die Burg bewohnt. Seitdem zerfällt und verwahrlost die Anlage.
Zwischen 1901 - 1907 wurden Grabungen durchgeführt, in Erwartung Interessante Dinge zu endecken oder gar Schätze zu finden.
Die Restmauern der Original Anlage sind bis zum heutigen Tage in der Nähe von Harzgerode und Meisdorf auf dem 398 m Ü. NN gelegenen Großen Hausberg im Selketal zu besichtigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.