Anzeige

Gemeinsam für die Artenvielfalt in unserer Heimat – Landschaftspflegeverband Donautal-Aktiv als Motor des kooperativen Naturschutzes 

Der neu gewählte Landessprecherrat, v.l.n.r.: Werner Thumann, Nicolas Liebig (Landessprecher), Rainer Blaschke, Susanne Kling, Klaus Fackler, Josef Rüegg
Bayerische Landschaftspflegeverbände wählen ihre Vertretung auf Landesebene - Susanne Kling vom Landschaftspflegeverband bei Donautal-Aktiv erstmals in den bayerischen Sprecherrat gewählt

„Es freut mich sehr, dass die bayerischen Landschaftspflegeverbände (LPVs) mir erstmals für 4 Jahre ihr Vertrauen geschenkt haben“, so Susanne Kling nach ihrer Wahl in den Landessprecherrat beim Jahrestreffen der Landschaftspflegeverbände Anfang März in Benediktbeuern. „Was meine und die Arbeit aller LPVs auszeichnet, ist, dass wir unsere Ziele stets nur gemeinsam mit unseren Partnern in den Kommunen, der Land- und Forstwirtschaft und den Fachbehörden angehen. Mit dieser großartigen Idee des kooperativen Naturschutzes haben wir in unserer Region schon beachtliche Erfolge erzielen können. Diese Erfahrungen möchte ich nun auch für Projekte in ganz Bayern einbringen!“, beschreibt Kling ihren Handlungsauftrag im Landessprecherrat. Besonders die Gewässer und deren Lebensgemeinschaften liegen Susanne Kling am Herzen. Deshalb möchte sie im speziellen ihre Erfahrungen bei der Gewässerentwicklung, der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie aber auch der Renaturierung von Mooren ins Landessprecherteam einbringen. „Gerade die Gewässer und Feuchtgebiete sind Hotspots der Biodiversität und spielen im Donautal und in ganz Bayern eine herausragende Bedeutung“ betont Kling in Ihrer Rede.

Susanne Kling, ist seit 2009 für die Landschaftspflege beim Team Natur & Landschaft bei Donautal-Aktiv in Bächingen verantwortlich. Bisher sind 27 Kommunen im Landkreis Dillingen und Donau-Ries Mitglied des örtlichen Landschaftspflegeverbandes und profitieren von der Idee des kooperativen Naturschutzes. Gerade die beiden Landkreise Dillingen und Donau-Ries weisen im bayerischen Vergleich eine hohe Dichte an Schutzgebieten und hochwertigen Lebensräumen auf und haben mit deren Schutz eine hohe gemeinschaftliche Verpflichtung zu erfüllen. Hier unterstützt das Team des Landschaftspflegeverbandes Donautal-Aktiv seit Jahren erfolgreich und entwickelt gemeinsam mit den Menschen vor Ort Ideen und innovative Konzepte in Sachen Naturschutz. Das Arbeitsspektrum des Teams reicht dabei von der regelmäßigen Pflege von Streuwiesen und Magerrasen, Heckenpflege und Gewässerentwicklung bis hin zur Betreuung von Schutzgebieten wie dem Niedermoor Dattenhauser Ried und Projekten wie boden:ständig, Life-Natur oder dem Naturschutzgroßprojekt Schwäbischer DonAUWALD.

Der bisher aus drei Personen bestehende Landessprecherrat (Rainer Blaschke, LPV Rottal-Inn; Klaus Fackler, LPV Mittelfranken; Josef Rüegg, LPV Ebersberg) wurde einstimmig wiedergewählt und um Susanne Kling, LPV Donautal-aktiv, Landkreis Dillingen und Werner Thumann vom LPV Neumarkt i.d.Opf. erweitert.

Hintergrund:
In Bayern existieren derzeit 60 Landschaftspflegeverbände auf rund 80% der Landesfläche. Die meisten Verbände arbeiten auf Landkreisebene.

Kontakt: Donautal-Aktiv, Team Natur & Landschaft Tel.: 07325/95101-31 oder landschaft@donautal-aktiv.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.