Anzeige

Ausflugstipp Deister: Auf den Spuren der Söltjer in Bad Münder

Söltjer-Brunnen vor dem Rathaus in Bad Münder (Foto: Katja Woidtke)
 
Alte Stadtmauer von Bad Münder (Foto: Katja Woidtke)
Bad Münder am Deister: Altstadt |

Zwischen Süntel und Deister liegt das malerische Städtchen Bad Münder. In der Altstadt warten überall verträumte Eckchen darauf, entdeckt zu werden. Der Söltjer-Rundgang hilft dabei, nicht die Orientierung zu verlieren, und ganz nebenbei lernen die Besucher Bad Münders eine Menge über die Geschichte der Stadt. Schon im 11. Jahrhundert wurde in Bad Münder Salz gewonnen. Seit 1936 darf sich die Stadt Bad nennen und immer noch besuchen viele Touristen Bad Münder, um die salzhaltige und feuchte Luft am Gradierwerk im Kurpark zu genießen. Aber ehe wir dort ausruhen können, gibt es in der Altstadt eine Menge zu entdecken:

Am Steinhof beginnt unsere Tour auf den Spuren der Söltjer durch Bad Münder. Als "Söltjer" bezeichnet man übrigens die ehemaligen Arbeiter in der Salzgewinnung, die für Bad Münder eine große Bedeutung haben. Durch die alte Stadtmauer führt der Weg weiter zum Hotzenhof. Der Hotzenhof ist heute Sitz der Stadtverwaltung und war früher Herrenhaus des Steinhofes. Das Fachwerkgebäude stammt aus dem 18. Jahrhundert und hat seinen Namen von Georg Ludwig Hotzen, der das Gebäude Ende des 18. Jahrhunderts geerbt hatte.

Wer auf dem Rundgang mehr über Bad Münders Geschichte erfahren möchte, sollte einen Abstecher in das Bürgerhaus aus dem Jahr 1752 und den Wettbergschen Adelshof machen, an denen Sie während Ihres Rundgangs vorbeikommen. Die Museen sind jeden Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr für Besucher geöffnet.

Der Söltjer-Rundweg führt weiter zum Rathaus mit dem Söltjerbrunnen. Hier können Sie Salzsieder und Salzträger bei ihrer Arbeit betrachten und dem Glockenspiel lauschen, das täglich um 9.15, 12.15 und 16.15 Uhr erklingt. Am Kornhus mit seinem imposanten Giebel lohnt eine Pause in einem der vielen Cafés oder Eisdielen. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf die Petri-Pauli-Kirche in Bad Münder mit dem Kirchturm aus dem Jahr 1528. Durch eine schmale Gasse kommen Sie nun zum Hoppenmarkt und spazieren weiter an moderner Kunst vorbei zum Kurpark. Dort können Sie Ihre Füße an der Wassertretstelle abkühlen oder ganz tief durchatmen am Gradierwerk. 1999 wurde dieser Nachbau der traditionellen Salzgewinnung in Bad Münder errichtet und hat einen gesunden Nebeneffekt. Wer hier Pause macht und die salzhaltigen Aerosole einatmet, gönnt seinen Atemwegen ganz nebenbei Erholung.

Frisch und munter lässt sich nun der Kurpark entdecken oder haben Sie vielleicht sogar Lust auf eine Partie Minigolf? Im Kurpark befindet sich ein Minigolf-Leistungszentrum. Auf den top gepflegten Bahnen können aber nicht nur Profis zeigen, was sie können. Den Spaß sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Vorbei am Thiebrink wo früher Gericht gehalten wurde, geht es an Ackerbürgerhäusern und schönen Fachwerkhäusern entlang über die Osterstr. zurück in die Altstadt. Am Steinhof machen Sie einen Schlenker um den Hotzenhof herum, um sich noch einmal ein Stück der alten Ringmauer von 13. anzuschauen und vor allem um einen Blick auf die beeindruckende Süntelbuche hinter dem Hotzenhof zu werfen. Sie ist um die 100 Jahre alt und bildet einen schönen Abschluss unseres Rundgangs durch Bad Münder.

Für einen gemütlichen Spaziergang auf den Spuren der Söltjer mit Pause im Kurpark und einer Partie Minigolf sollten Sie einen ganzen Nachmittag einplanen. Wollen Sie in den kleinen Geschäften Bad Münders stöbern? Dann machen Sie Ihren Besuch an einem Wochentag oder Samstag Vormittag. Die Museen in Bad Münder sind am Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Quellen:

Infotafeln in Bad Münder
Homepage der Stadt Bad Münder
Homepage der Petri-Pauli-Kirche Bad Münder
4
1
1
2
3
2
3
2
2 3
2
1 2
1
1
1 2
2 2
2 1
2
1
1
2
2
2 3
2
1
1 3
2
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
6.491
Wilfred Feege aus Hannover-Groß-Buchholz | 21.09.2011 | 20:29  
5.964
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 21.09.2011 | 21:17  
26.393
Katja W. aus Langenhagen | 22.09.2011 | 08:32  
2.581
Kai Schild aus Peine | 23.09.2011 | 11:19  
6
Klaus Kork aus Bad Münder am Deister | 04.02.2012 | 11:33  
26.393
Katja W. aus Langenhagen | 26.03.2012 | 09:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.