Anzeige

Jahresrückblick 2018 und Ausblick auf 2019

Regionalbahn bei Osterhagen

Hallo liebe Eisenbahn-, ÖPNV- und SPNV-Interessierte!

Im vergangenen Jahr hat sich beim ÖPNV in unserer Region viel getan.
• Weitere Früh- und Spätverbindungen wurden mit Unterstützung des ZVSN geschaffen.
HATIX wurde nach jahrelangen Diskussionen in verschiedenen Kommunen im Südharz auf   den Weg gebracht.
• Die Anschlussmobilität des Niedersachsentarifs wurde verbessert.
• Die Bahnlinie nach Einbeck wurde reaktiviert.
Wie schon lange nicht mehr sind die Weichen richtig gestellt und die Signale stehen auf Grün!

Doch in der Alltagspraxis drohen sämtliche Bemühungen ins Leere zu laufen!
1. Die Verbindungen zu unserem Oberzentrum Göttingen wurden durch die andauernden     Sanierungsarbeiten an der Schnellfahrstrecke durch unattraktive SEV Busverbindungen Northeim – Göttingen empfindlich gestört und werden auch in 2019 anhalten.
2. Wenn kein SEV stattfand, war der Bedarf an Fahrpersonal für die Züge so groß, dass hierdurch Züge UNGEPLANT ausfielen.
3. Mit hohem Kraftaufwand wurden diese Hürden überwunden, aber es kam weiteres Ungemach mit tagelangen UNGEPLANTEN Zugausfällen durch fehlende Stellwerksbesetzungen und einem dilettantischen SEV.
4. Hinzukamen vereinzelte UNGEPLANTE Betriebsunterbrechungen durch technische Störungen.

Wem nützen richtig gestellte Weichen und grün gestellte Signale wenn nichts fährt?
Wir sind also weit weg von einem planbaren und zuverlässigen ÖPNV in Südniedersachsen!

Wir fordern von allen Verantwortlichen in 2019 alles zu unternehmen,
um das erweiterte ÖPNV-Angebot zu stabilisieren, damit wir Kunden dieses nutzen können und in der Folge auch zu schätzen wissen!

Mit allen guten Wünschen für 2019
Ihre Initiative "Höchste Eisenbahn für den Südharz"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.