771 a. Newsletter Südharzstrecke -  Harz-Kursbuch: Sommer 2020 Änderungen zum Schuljahresbeginn in Niedersachsen

   Hallo liebe Eisenbahn-, ÖPNV- und SPNV-Interessierte!

Harz-Kursbuch: Sommer 2020 Änderungen zum Schuljahresbeginn in Niedersachsen

(Stand: 23.08.2020)
Liebe Kundinnen und Kunden des „Harz-Kursbuchs“, mit Beginn des Schuljahrs am 27. August treten auf einigen Buslinien im Altkreis Osterode Änderungen in Kraft, die allesamt positiver Natur sind. Im Kreis Goslar musste der gerade erst in Kraft getretene Fahrplan der HarzBus-Linien wegen einer „vergessenen“ Großbaustelle in Clausthal-Zellerfeld bereits zum 17. August angepasst werden. Nachstehend die Änderungen in groben Zügen:

C.1 Linie 830 Goslar – Hahnenklee – Clausthal-Zellerfeld

Wegen der Sperrung der Erzstraße in Clausthal-Zellerfeld bis August 2021 (!) müssen die Busse innerstädtisch einen anderen Weg nehmen. Auf den Fahrplan zwischen Goslar und Clausthal wirkt sich dies eigentlich nicht aus. Allerdings gibt HarzBus den Fahrten schon vor Clausthal-Zellerfeld kleine Zuschläge (die mit der Erzstraße gar nichts zu tun haben), so dass sich die Ankunft am Clausthaler ZOB um 2-4 Minuten verschiebt (siehe Linie 440). Die in Clausthal endenden Kurse fahren neu ZOB – Adolph-Roemer-Straße (statt Kronenplatz) – Ostbahnhof – ZOB. In Richtung Goslar wird statt .26 neu um .24 abgefahren – auch dies wohl eher ein stabilisierender Fahrtzuschlag, da ab ZOB die Baustelle ja schon passiert ist. Umfang und Struktur des Fahrplans ändern sich nicht.

C.1 Linie 840 Clausthal-Zellerfeld – Altenau – St. Andreasberg
Auch hier bleiben Umfang und Struktur des Fahrplans bestehen. Aber infolge der verlängerten Fahr-zeiten innerhalb von Clausthal-Zellerfeld fahren die Busse einige Minuten früher in Altenau ab bzw. kommen entsprechend einige Minuten später dort an, wobei die allermeisten Kurse weiterhin durch-gehend zwischen Goslar und Altenau verkehren. Um trotz späterer Ankunft bzw. früherer Abfahrt in Altenau dennoch die Anschlüsse in St. Andreasberg (oder am Sonnenberg) nach und von Braunlage und Herzberg wahren zu können, wird die Linie in Altenau Therme gebrochen. Außerhalb des Schulverkehrs fährt zwischen Altenau und St. Andreasberg ein Kleinbus, der etwas schneller unterwegs ist und somit die Anschlüsse einhalten kann. In Altenau warten die Busse sowieso aufeinander. Der Preis ist relativ hoch, denn die soeben eingerichtete direkte Linie St. Andreasberg – Goslar wird nun wieder in die Abschnitte St. Andreasberg – Altenau (Kleinbus) und Altenau – Goslar (regulärer Bus) zerlegt. Gruppen müssen sich naturgemäß anmelden – und wie der dann angeforderte „große“ Bus die Zeiten einhält, bleibt abzuwarten.

C.1a Linie 861 Goslar – Oker – Altenau
Hier ändern sich Fahrzeiten im Bereich weniger Minuten, um die Anschlüsse in Altenau weiterhin herstellen zu können.

C.2 Linie 832 Goslar – Lautenthal – Clausthal-Zellerfeld
Diese Linie ist nur wegen der anderen Linienführung in Clausthal-Zellerfeld betroffen. Der ZOB und die Haltestelle Kronenplatz/Adolph-Roemer-Straße werden aber bedient.

C.20 Linien 470 und 472 Bad Sachsa – Walkenried – Braunlage

Hier kommt es zu Anpassungen im nachmittäglichen Schulverkehr ab Bad Sachsa. Dies wirkt sich dahingehend aus, dass der bisher an Schultagen um 16.24 ab Braunlage ZOB nach Bad Sachsa verkehrende Bus nun einheitlich wie in den Ferien um 16.03 ab Braunlage von-Langen-Straße verkehrt und einen Anschluss von Bad Harzburg aufnimmt. An den Verkehrstagen Montag-Freitag werden ferner einige Kurse ab Braunlage um 2 Minuten verschoben und nehmen so neu die Anschlüsse aus Richtung Wernigerode auf (an Schultagen um 9.11 über Wieda und um 11.11, 13.11 und 15.11 über Zorge, in den Ferien um 9.11, 11.11, 13.11, 15.13 und 17.11 über Wieda). In der Gegenrichtung werden einige Wiedaer Kurse ab Bad Sachsa und Walkenried um 5 Minuten verlegt (ab Bad Sachsa Am Kurpark um 8.01, 10.01 und so weiter statt bisher 7.56, 9.56 und so weiter, entsprechend am Bahnhof Walkenried weiter zur Minute .15 statt .10). Damit verkürzen sich die Übergangszeiten in Braunlage in Richtung Wernigerode und Bad Harzburg. Samstag und Sonntag bleibt der Fahrplan beider Linien unverändert.

C.23 Linie 440 Osterode – Lerbach – Clausthal-Zellerfeld
Die Grundstruktur des Fahrplans ändert sich nicht. Jedoch kommt es zu Verschiebungen um bis zu 5 Minuten. Mo-Fr wird ab Clausthal ZOB nun um .50 statt .45 abgefahren, wodurch ein Anschluss vom schnelleren Bus aus Goslar entsteht – eigentlich, denn inzwischen hat HarzBus dessen Ankunft ja nach hinten verlegt (siehe C.1). Bei Ankunft zur Minute .48 aus Goslar ist der gut gemeinte Anschluss schon wieder sehr wackelig. Im Winter nimmt man doch besser den früheren Bus ab Goslar, der nun statt .37 um .41 in Clausthal ZOB ankommt. Am Wochenende geht es umgekehrt zu, alle Busse verlassen den ZOB in Clausthal 5 Minuten früher (.50 statt .55), wiederum mit dem für mindestens ein Jahr ja sehr knappen Übergang aus Goslar. Der ist am Wochenende allerdings alternativlos. Die Busse fahren außerdem am Wochenende alle nur noch bis Dielenplan und steuern den Bahnhof Mitte nicht mehr an. Wer den Zug in Richtung Seesen erreichen will, schafft das trotzdem gut, da ihm 16 Minuten für den kurzen Fußweg zur Verfügung stehen. Der Grund für diesen wenig kundenfreundlichen Akt ist uns nicht bekannt.
In der Gegenrichtung gibt es Mo-Fr nur geringfügige Anpassungen. Samstags verkehren alle Fahrten 4-5 Minuten später ab Dielenplan bzw. Mitte nach Clausthal-Zellerfeld. An Sonn- und Feiertagen gibt es keine Änderungen.

C.24 Linie 460 Osterode – Bad Grund – Clausthal-Zellerfeld
Ebenfalls Anpassungen im Minutenbereich zur Verbesserung der Anschlüsse im Oberharz bei Beibehaltung der Struktur und Anzahl der Fahrten. In Richtung Clausthal ändert sich an Samstagen nichts, an Sonn- und Feiertagen verkehren alle Fahrten ab Osterode bis Clausthal durchweg 5 Minuten früher. Ab Clausthal in Richtung Osterode bleibt nahezu alles beim Alten.

Die von „Höchste Eisenbahn“ als Alternative zum Umstieg in Herzberg immer wieder geforderte und im letzten Jahr auch eingerichtete Busverbindung zwischen Osterode und dem Bahnhof Katlenburg (nur Mo bis Fr) wird deutlich ausgebaut. Es gibt nun arbeitstäglich 13 gute Verbindungen in Richtung Göttingen und 11 aus Richtung Göttingen mit Übergangszeiten in Katlenburg, die das Umsteigen auch bei leichten Verspätungen nicht zu einer angstschweißtreibenden Angelegenheit machen.
Zu Einzelheiten können Sie sich durch Download der Fahrplantabellen unter www.harzbus-goslar.de( https://www.harzbus-goslar.de/start/) oder www.vsninfo.de( ihttps://vsninfo.de/de/home) informieren. Wir werden alle Änderungen im Detail in der Dezemberausgabe des Harz-Kursbuchs berücksichtigen.

Zum Schluss noch ein Ausblick auf eben diesen Dezembertermin zum Fahrplanwechsel:
• Dann werden die Regionalbahnen zwischen Seesen und Herzberg auch an Sonn- und Feiertagen im Stundentakt rollen, und die Betriebsstunden werden täglich ausgedehnt, so dass es noch eine Abfahrt um 22.34 ab Herzberg nach Braunschweig und eine Ankunft um 23.21 aus Braunschweig in Herzberg geben wird.
• Sollten die Bauarbeiten rechtzeitig fertig werden, wird es dann auch im Stundentakt von Herzberg über Braunschweig nach Uelzen (und Hamburg) und zurück gehen statt wie bisher alle 2 Stunden, das aber jeden Tag.
• Am anderen Ende der Skala steht die Strecke Nordhausen – Halle, die von Februar 2021 bis Dezember 2021 nicht durchgehend nach Halle verkehren, sondern in Teutschenthal oder früher enden und beginnen wird, weil in Halle eine größere Brückenbaustelle über die Merseburger Straße aufgemacht wird. Reisen nach Halle, Leipzig und Berlin (über Halle) werden mithin fast ein Jahr lang deutlich erschwert werden.
• Ungemach droht auch zwischen Göttingen und Kassel, da die NBS mehrere Monate gesperrt werden wird. Die ICE fahren in dieser Zeit über HannMünden und Eichenberg – mit allen Konsequenzen für den Regional- und Nahverkehr.

Michael Reinboth
Viele Grüße

Burkhard Breme
Initiative "Höchste Eisenbahn für den Südharz"
37431 Bad Lauterberg

E-Mail: burkhard.breme@suedharzstrecke.de
Internet: http://www.suedharzstrecke.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.