Anzeige

Informationsstand zur Bundestagswahl 2013

Bundestagskandidat Theodor Sommer (li.) zusammen mit dem BI-Kreistagsabgeordneten Klaus Richard Behling(2.v.l) und Freie Wähler-Bezirksvorstandsmitglied Bernd Hausmann(3.v.r.) im Gespräch am Informationsstand mit Bürgern.
„FREIE WÄHLER“ stellten ihr Wahlprogramm und Kandidaten vor

Bad Lauterberg (bj). Am zweiten August-Samstag informierten die „FREIEN WÄHLER“, unterstützt von Mitgliedern der „Bürgerinitiative Bad Lauterberg“ (BI) in Bad Lauterbergs gut frequentierter Fußgängerzone die Bürger über ihr sehr umfangreiches Wahlprogramm (http://ni.freiewaehler.eu/startseite/).

Bei den „FREIEN WÄHLER“, so erläuterte deren Bundesvorsitzender Hubert Aiwander jüngst, stehen die Menschen im Mittelpunkt – nicht die Lobbyinteressen. Dabei sind die "FREIEN WÄHLER" seit Jahrzehnten eine bewährte Kraft der Mitte, die bundesweit Verantwortung und Städten übernommen hat. Sie sind unter anderem mit 10,2 % der Stimmen im bayrischen Landtag vertreten und erreichten bei der Europawahl 2009 1,7 % der Stimmen. Damit werden sie ab 2014, wenn die 5%-Hürde nicht mehr gilt, im nächsten Europaparlament vertreten sein.

Für den Bundestag kandidieren die „FREIEN WÄHLER“ 2013 erstmalig, wobei die Kandidaten Erfahrung aus der Arbeit in den Städten und Gemeinden mitbringen – somit wissen, was den Menschen vor Ort bewegt. Die Mitglieder der „FREIEN WÄHLER“ kommen aus parteilosen Wählergemeinschaften, Bündnissen und Initiativen, die bundesweit rund 280.000 Mitglieder zählt.
Mit am Informationsstand vertreten war auch der Bundestagskandidat der „FREIEN WÄHLER“ Theodor Sommer (http://ni.freiewaehler.eu/landesliste-detail/?tx_t...) aus Duderstadt, der im Wahlkreis 53 (Landkreis Göttingen, Bad Lauterberg, Herzberg, Bad Sachsa) antritt. Theodor Sommer, der auf Landeslistenplatz 3 seiner Partei steht, ist unter anderem Gründungsmitglied und stellvertretender Vorsitzender der GfG (Gemeinsam für Gieboldehausen) sowie Ratsmitglied der Samtgemeinde.

Unterstützung erhalten die „FREIEN WÄHLER“ von der Bürgerinitiative Bad Lauterberg (BI), die seit mehreren Jahrzehnten mit jeweils mehreren Abgeordneten im Stadtrat von Bad Lauterberg sowie im Kreistag Osterode vertreten ist. Bei künftigen Wahlen nach einer möglichen mit Fusion mit Göttingen, so der BI-Kreistagsabgeordnete Klaus Richard Behling, wird eine wirksame Vertretung der Interessen der Bürger in einer Zusammenarbeit mit den „FREIEN WÄHLERN“ bevorzugt.

Fotos: Bernd Jackisch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.