Anzeige

Vorstandswahlen bei der DTK Gruppe Harz e. V.

Schriftführerin Christa Kelka (re.) überreicht der geehrten Vorsitzenden Gitta Papendorf (li.) Pokale und Urkunde.
Vorsitzende Gitta Papendorf geehrt

Bad Lauterberg (red). Am 23. Februar hatte die Gruppe Harz des Deutschen Teckelklubs im Gasthaus „Dreymannsmühle Mühle“ in Barbis ihre Jahreshauptversammlung.

Im Focus standen die Vorstandswahlen, nachdem die Mitglieder den alten Vorstand entlastet hatten. Da der alte Vorstand sich komplett zur Neuwahl stellte und auch ohne Gegenstimme gewählt wurde, stellte die Vorsitzende fest, dass die letzten Jahre zur Zufriedenheit der Mitglieder gearbeitet und gewirtschaftet wurde. Der Vorstand mit Gitta Papendorf (Braunlage) als 1. Vorsitzenden, Rüdiger Deppe (Breitenberg) als 2. Vorsitzender, Manfred Ruhe (Münchehof) als Kassenwart und Christa Kelka (Zorge) als Schriftführerin konnten mit Ingrid Renneberg (Windhausen) endlich wieder eine eigene Zuchtwartin in ihren Reihen begrüßen. Im November 2012 hatte Frau Renneberg ihre Zuchtwartprüfung bestanden.
Die drei aktiven Züchter der Gruppe konnten je einen Wurf Rauhhaarteckel bestätigen. Das größte Interesse verbuchten die vom Verein durchgeführten Begleithunde- und VDH Hundeführerschein Prüfungen in 2012 mit insgesamt 40 Hunden. Bei den jagdlichen Prüfungen wurde die „Harzsuche“, eine kombinierte Schweißprüfung, mit fünf Teckeln zu dem Höhepunkt. Natürlich konnten wieder einige Teckel auf verschiedenen Bau- und Stöberjagden, sowie als Nachsuchenhunde ihr Können unter Beweis stellen.
Geehrt wurde Gitta Papendorf sowohl für 25 Jahre Zugehörigkeit DTK, wie auch mit der silbernen Ehrennadel für geleistete ehrenamtliche Tätigkeiten und für den besten Hund (Xeno vom Krummholz) der Gruppe. Herr Dr. H.-H. Hupe aus Klein Ilsede bekam mit „Igor von der Elsterbande“ den Pokal für den zweitbesten Hund der Gruppe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.