Anzeige

Reparaturarbeiten von Vandalismusschäden abgeschlossen

Die Fußgängerbrücke war fast das gesamte Jahr 2012 gesperrt

Fußgängerbrücke über B 27 wieder frei

BAD LAUTERBERG (bj). Nach gut neun monatiger Sperrung ist die Fußgängerbrücke über die B 27 im Stadtteil Aue zwischen der Straße Am Liethberg und dem Reinhartstal wieder gefahrlos begehbar. Die sicherheitsrelevanten Teile des Brückengeländers sowie die Handläufe wurden in letzten Wochen ersetzt.

Bereits im zweiten Halbjahr 2009 hatten unbekannte Täter mehrfach das Geländer der neuen Fußgängerbrücke über die Teilortsumgehung der B 27 massiv beschädigt. Vermutlich mit Hammer-oder Beilschlägen wurde der Handlauf des Geländers beidseitig über mehrere Meter erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Auch wurden offensichtlich Löcher mit einer Bohrmaschine in den Handlauf gebohrt. Nach dem zu Beginn des Jahres 2012 dann Handläufe und Geländer an mehreren Stellen durchgesägt wurden, erfolgte eine Sperrung der Brücke aus Sicherheitsgründen. Besonders Spaziergänger nutzen den beliebten Fußweg zwischen Barbis und dem Stadtteil Aue, Gläsnertal und Heikenberg, besonders bei sonnigem Wetter gern.
Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar im Frühjahr 2012 auf Anfrage der Braunlager Zeitung mitteilte, wurde das Bauwerk wiederholt durch Vandalismus beschädigt. Unter anderem wurde am Widerlager der Spannbetonbrücke Feuer gelegt, außerdem die Bodenisolierung durch eine brennbare Flüssigkeit in Mitleidenschaft gezogen.
Da in diesem Fall keine unmittelbare Gefahr im Verzug vorlag, so die Goslarer Behörde, bestand die Notwendigkeit ein Ausschreibungsverfahren für die Instandsetzung des Geländers durchzuführen. Da dies mehrere Wochen Zeit in Anspruch nimmt, konnte seinerzeit noch kein genauer Termin für die Reparatur der Brücke mitgeteilt werden.

Fotos: Archiv Bernd Jackisch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.