Anzeige

Oberbrandmeister Karl Banse 70 Jahre in der Feuerwehr

Ortsbrandmeister Bernd Wiedemann, Dr. Thomas Gans und Karl Banse
 
Während Bürgermeister Dr. Thomas Gans die Laudatio hielt, steckte Stadtbrandmeister Klaus Hilbert das Abzeichen des LFV für 70 jährige Mitgliedschaft an.
Weitere Ehrungen für 50 und 25 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit

Bad Lauterberg (bj). Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lauterberg standen diesmal Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften. Allein Oberbrandmeister Karl Banse konnte dabei auf eine fast einmalig lange Mitgliedschaft von 70 Jahren verweisen.

Wie dazu Bad Lauterbergs Bürgermeister Dr. Thomas Gans in seiner Laudatio ausführte, trat Karl Banse bereits 1943 der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lauterberg bei. Schon während des Krieges half er als Jugendlicher, mit den im Ort verbliebenen Kameraden und den Werksfeuerwehren Baryt, des Metallwerkes und Schickert, den Brandschutz im Ort sicherzustellen. Im Jahr 1951 wurde Karl Banse bereits als Gruppenführer eingesetzt, 1952 erfolgte die Berufung erstmals ins Kommando der Wehr. Sein Organisationsvermögen und seine Führungsqualität wurden mit der Ernennung 1959 zum Zugführer und 1962 mit der Wahl zum stellvertretenden Stadtbrandmeister gewürdigt. Zudem fungierte er von 1962 bis 1970 als Bereitschaftsführer der Landkreises Osterode.
Natürlich, so der Bürgermeister weiter, war Karl Banse 1965 auch dabei, als die Jugendfeuerwehr gegründet wurde. Er der 1. Jugendfeuerwehrwart zusammen mit Stellvertreter Karl-Heinz Burgdorf und Ausbilder Friedhold Welz (5x Kreismeister, 1x Bezirksmeister). Nach der Beförderung zum Oberbrandmeister im Jahr 1966 wurde er bei der Gebietsreform 1972 Ortsbrandmeister der Schwerpunktfeuerwehr Bad Lauterberg. Gleichzeitig wählten ihn die Wehren Bad Lauterberg, Osterhagen und Bartolfelde zum stellvertretenden Stadtbrandmeister (bis 1975).
Für sein engagiertes Wirken für die Feuerwehr wurde Karl Banse, der inzwischen im 87. Lebensjahr steht, bereits im Jahr 1968, beim 90 jährigen Jubiläum der FF Bad Lauterberg, mit dem „Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber“ geehrt. Im gleichen Jahr erhielt er auch für seine Verdienste um die Jugendfeuerwehrarbeit die „Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr“. Seit 2004 ist Karl Banse Ehrenmitglied der Wehr. Neben seinen Auszeichnungen
für 25, 40, 50, 60 und 65Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielt er 2006 das „Ehrenzeichen der Landes-Jugendfeuerwehr Niedersachsen“ verliehen. Während seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit hat er sich stets auch für eine gute Zusammenarbeit mit dem örtlichem THW und Roten Kreuz sowie mit den Nachbar-Feuerwehren eingesetzt. Neben Beruf und Familie engagierte sich Karl Banse nicht nur ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr, sondern auch im Harzklub, im Sozialverband, bei Haus & Grund, in der Gewerkschaft ÖTV sowie beim DGB.
Unter dem Beifall der rund 120 anwesenden Feuerwehrkameraden und Gäste der Jahreshauptversammlung konnte der stellvertretende Kreisbrandmeister Thomas Schulze das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 70 jährige Mitgliedschaft an Karl Banse verleihen.
Da Karl Banse in der vergangenen Woche nicht an der Jahreshauptversammlung der THW-Helfervereinigung teilnehmen konnte, schloss sich der Vorsitzende der THW-Helfervereinigung Klaus Richard Behling mit einer weiteren Ehrung für Karl Banse an. Für mehr als 25 Jahre Mitgliedschaft in der THW-Helfervereinigung verlieh er ihm die „Ehrennadel der THW-Helfervereinigung“. In seiner Ansprache würdigte er Karl Banse als „Wegbereiter“ für eine gute Zusammenarbeit zwischen dem THW und der Feuerwehr.

1.Hauptfeuerwehrmann Dieter Knocke 50 Jahre in der Feuerwehr

Wie Bad Lauterbergs Bürgermeister Dr. Thomas Gans in seiner Laudatio zu Dieter Knocke ausführte, trat gelernte Maurer im Mai 1962 in Freiwillige Feuerwehr Bad Lauterberg ein. Er besuchte den Grund-und Maschinistenlehrgang, den Truppführerlehrgang auf der Landesfeuerwehrschule Celle sowie einen Funklehrgang an der FTZ Osterode. Dieter Knocke wurde als Führerscheinklasse II-Inhaber zumeist als Fahrer und Maschinist auf dem LF8, LF 25 oder den Tanklöschfahrzeugen eingesetzt. In der Kreisfeuerwehrbereitschaft war Dieter Knocke ebenfalls als Fahrer des Bereitschaftsführers tätig. Die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann erfolgte 1967, 1969 wurde er Hauptfeuerwehrmann und 2001 1. Hauptfeuerwehrmann.
Im Juni 1987 wurde ihm das „Niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst“ und im Mai 2003das für 40 Jahre aktiven Dienst verliehen.

Gunther Lindenberg 25 Jahre aktiv

Für seine 25 jährige Mitgliedschaft konnte weiterhin Gunter Lindenberg durch Stadtbrandmeister Klaus Hilbert mit dem „Niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst“ ausgezeichnet werden. Er trat im April 1987 in die Jugendfeuerwehr Bad Lauterberg ein und ist nach erfolgreicher Teilnahme an den entsprechenden Lehrgängen eine wichtige Führungskraft in der Schwerpunktfeuerwehr. Er ist Zugführer des 1. Zuges und gehört damit dem Kommando der Wehr an.

Fotos: Bernd Jackisch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.