Anzeige

Die Felsenburg / Höhlenburg von Buchfart und eine fast 400 Jahre alte Holzbrücke

Wenn man von uns in Richtung Kranichfeld fährt und auf der B87 bleibt, kommt man nach ca. 40 km in Buchfart an. Buchfart ist nur ein kleines Dorf, hat aber trotzdem viel zu bieten. Nicht nur Brücke und Felsenburg sind sehenswert, nein die alte Wassermühle und eine sehr alte Kirche sind auch noch zu entdecken. Die Holzbrücke wurde 1613 erbaut, sie ist 43 m lang und nur einspurig befahrbar. Für Busse und LKW s ist spätestens hier Schluß. Die Felsenburg von Buchfart liegt ca. 40 m über dem Talgrund, sie ist über einen schmalen Wanderweg zu erreichen. Funde an der Burg belegen das dieser Ort schon seit der Jungsteinzeit besiedelt war. 12 Kammern und Gänge wurden in den Fels geschlagen und boten einen sicheren Rückzugsort bei kriegerischen Auseinandersetzungen. Vor Jahren wurden Sicherungsmaßnahmen getroffen um diese seltene Form einer Burg der Nachwelt zu erhalten. Wenn man fertig ist mit allen Erkundungen hat man die Qual der Wahl , es gibt in dem Ort drei gastronomische Einrichtungen in den man sich stärken kann. Wer Lust hat kann auch die Fahrräder einladen , Buchfart ist ein beliebtes Ausflugsziel für Radfahrer, es gibt sehr gut ausgebaute Radwege. Nach Bad Berka ist es nur ein Katzensprung.
1
1 1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.