Anzeige

Ein GTW und die Feuerwehr in Bad Homburg

Für die Feuerwehr wurde ein GTW an der Horex-Straße abgestellt.
Bad Homburg vor der Höhe: Bahnhof | Am 14.4.2012 gab es für die Feuerwehr eine GTW-Sonderfahrt nach Bad Homburg, wo dieser für einen Bahn-Lehrgang eingesetzt wurde.
Feuerwehren in Orten an Bahngleisen müssen darauf vorbereitet sein, Reisende aus verunglückten Zügen zu retten. Zu diesem Zweck gibt es Lehrgänge, bei denen die Feuerwehrleute die auf der Strecke eingesetzten Fahrzeuge und die bei einer Rettung auftretenden Schwierigkeiten kennenlernen. Dazu gehören nicht nur die hoch über dem Boden liegenden Türen, welche den Einstieg und die Bergung von Verletzten erschweren, sondern auch die Gefahren durch die unter Hochspannung stehende Oberleitung.
Für den Bahnlehrgang in Bad Homburg standen eine S-Bahn, ein älterer Triebwagen der Tanusbahn und ein GTW zur Verfügung. Letzterer wurde von Friedberg angeliefert, wobei er auf der Strecke zwischen Friedberg und Friedrichsdorf an den dort seinen Dienst versehenden Triebwagen gekuppelt wurde. Normalerweise verkehren auf dieser Strecke nur Züge aus einem Triebwagen. Eine größere Anzahl von Fahrten in Doppeltraktion gab es allerdings während des Hessentags 2011 in Oberursel.
Die Fahrzeugauswahl war allerdings nicht optimal für den Lehrgang gewählt. Es standen Einsatzwagen von den Feuerwehren aus Oberursel und Bommersheim da. GTWs sind normalerweise nicht in der Umgebung von Oberursel anzutreffen. Unter der Woche fahren jedoch Züge der Taunusbahn durch Oberursel, bei denen auch LINT-Triebwagen zum Einsatz kommen. Ein LINT war jedoch nicht vorhanden.

Links
Eingepackter Güterbahnhof
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.