Anzeige

X-Factor: Monique Simon ist weiter! Ist die Entscheidung gerecht?

Gestern fand die 3. Liveshow von “X-Factor 2011” statt. Für die Juroren Sarah Connor, DAS BO und Till Brönner standen wieder harte Entscheidungen an, doch letztendlich musste Volker Schlag nach Hause gehen. Stattdessen durfte Wackelkandidatin Monique Simon weiter. War die Entscheidung gerecht?

Während Monique Simon letzte Woche noch ins Gesangsduell musste und nur knapp weiterkam, überzeugte sie die Jury diesmal auf Anhieb. Mit ihrem 80er-Song “Time after Time” von Cindy Lauper begeisterte sie gestern auch Sarah Connor. Ihr Mentor DAS BO war sowieso begeistert. Monique, die mit ihren 16 Jahren das Nesthäkchen von X-Factor 2011 ist, hat ihre Nummer gut gemeistert, auch wenn es von Till Brönner Kritik an der Songauswahl gab. Dafür ist aber laut Bildzeitung nicht die 16-jährige Schülerin verantwortlich, sondern ihr Mentor DAS BO. Im Moment ist die Jury nicht besonders harmonisch, klar, denn jeder will seinen Schützling zum Ziel führen. Aber es gilt nun mal die Regel, das der oder die Beste gewinnen soll, unabhängig von Sympathien.

Das könnte Euch auch interessieren:
X-Factor: Volker Schlag ist raus! Will Sarah Connor Till Brönner eins auswischen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.