Anzeige

The Voice of Germany 2011: Alles zur Show - News, Kandidaten und Jury von TVOG

The Voice of Germany“ soll die deutsche TV-Landschaft um eine weitere Casting-Show bereichern. Ja genau, bereichern. Denn das Konzept von „The Voice of Germany 2011“ – einer Sendung, die aus den Niederlanden stammt und dort sehr beliebt ist – hebt sich positiv von anderen Casting-Shows ab. Ob daraus auch wirklich eine tolle TV-Sendung entsteht und außergewöhnlich gute Sänger und Sängerinnen, das Publikum in Deutschland mit ihren Stimmen verzaubern und den Sprung ins Musik-Business schaffen,
erfahren wir noch im Winter 2011/2012.

Wir gehen davon aus, dass The Voice of Germany eine spannende Casting-Show wird und halten euch mit News zur Sendung auf dem Laufenden. In dieser Übersicht zu TVOG erfahrt ihr alle wichtigen Infos zu The Voice of Germany. Hier auf myheimat.de versorgen wir euch regelmäßig mit frischen Nachrichten über The Voice of Germany 2011 und über die Kandidaten der Casting-Show.

Aktuelle News zu TVOG 2011:

The Voice of Germany: Livestream „The Voice of Germany Connect” – so funktioniert’s!

Hier findet Ihr alle Kandidaten in der Übersicht!

The Voice of Germany: So war die 1. Show!

The Voice of Germany: Diese Talente haben die Juroren mit in die Live-Shows genommen!

The Voice of Germany: Die Termine für Halbfinale und Finale stehen fest!

Pro7 und Sat.1 teilen sich The Voice of Germany.

Das sind die Juroren bei TVOG!



Warum ist „The Voice of Germany 2011“ anders als andere Casting-Shows?
Pro7 stellt bei TVOG die Stimme der Sänger über alles andere. Nach Angaben des Senders haben „The Voice of Germany“-Musikexperten in einem mehrstufigen Auswahlprozess sehr gute Stimmen aus den Bewerbern herausgefiltert. In der ersten Runde treten diese Sänger und Sängerinnen – unabhängig von Alter, Optik und Performance – vor die Jury.
Das Besondere daran: Die Juroren sehen die Kandidaten gar nicht, sondern hören sie nur live. „Blind Auditions“ wird diese Phase von TVOG 2011 genannt. Dadurch soll gewährleistet werden, dass nur die Stimme der Kandidaten das Kriterium fürs Weiterkommen ist. Wie bei X-Factor fungieren die Juroren nicht nur als Kritiker und Entscheider, sondern als „Coaches“. Sie begleiten einzelne Sänger, die sie in der „Blind Audition“ in ihr Team geholt haben, während The Voice of Germany. Wollen mehrere Coaches einen Sänger, darf der Kandidat sich seinen Mentor selbst aussuchen.

Wie ist The Voice of Germany aufgebaut?
Auf die „Blind Audition“ folgt die „Battle Round“. Die Sänger treten dabei innerhalb ihres Teams im Duell 1 gegen 1 an. Der Verlierer ist raus und wird nicht The Voice of Germany 2011. Die dritte Phase besteht aus Liveshows. Darin singen die Kandidaten von TVOG um den Titel. Die Coaches bereiten sie darauf vor, doch die Entscheidung ob Sieg oder Niederlage obliegt in dieser heißen Phase der Casting-Show den Zuschauern. Wer gewinnt The Voice of Germany?

Wer sitzt in der Jury von TVOG?
Die Jury von The Voice of Germany besteht aus fünf Mitgliedern, die sich allerdings vier Stühle teilen. Xavier Naidoo, Nena, Rea Garvey haben einen Stuhl für sich, die beiden Sänger Alec Völkel und Sascha Vollmer von „The Bosshoss“ teilen sich einen Doppelsitz. Was die Zusammensetzung der Jury bei TVOG 2011 von Casting-Shows wie „Deutschland sucht den Superstar“ unterscheidet: Die Coaches haben ihren Zenit noch nicht überschritten, sind selbst noch aktiv und erfolgreich im Musik-Geschäft.

Wer sind die Kandidaten bei „The Voice of Germany“?
Die Coaches sind schon bekannt, ebenso die Moderatoren. Stefan Gödde moderiert TVOG, Doris Golpashin schaut für die Zuschauer hinter die Kulissen, berichtet aus dem „Backstage“-Bereich. Über die einzelnen Kandidaten ist noch nichts bekannt. Ihr werdet hier allerdings regelmäßig neue Infos zu den Kandidaten von The Voice of Germany 2011 finden, sobald es Beiträge und Portraits dazu auf myheimat gibt.

Wann und wo läuft TVOG 2011?
Der Start von The Voice of Germany ist am 24. November 2011. Die Ausstrahlung der einzelnen Folgen, von den Blind Auditions über die Battle Rounds bis zu den Live-Shows erfolgt immer am Donnerstag auf Pro7 und am Freitag in Sat.1. Erfunden hat das Format John de Mol. Mit „The Voice of Holland“ lieferte er im Vorjahr die erfolgreichste Show zur besten Sendezeit in den Niederlanden ab und exportierte
seine Casting-Show.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.