Anzeige

Parästhesie und Allodynie - Sensibilitätsstörung

Parästhesie und Allodynie können Ursache für seltsame Körperempfindungen sein. (Foto: Benjamin Thorn / pixelio.de)
Eine Parästhesie (wörtlich „daneben, daran vorbei“ Wahrnehmung, Sensibilitätsstörung, Fehlwahrnehmung) ist eine sehr schmerzhafte Empfindung im Versorgungsgebiet eines Hautnerven ohne erkennbare, adäquate, physikalische Reize und wird von den Betroffenen meist als unerträglich und nicht auszuhalten bezeichnet. Es äußert sich in Kribbeln, Stechen, Zwicken, Pieken, Brennen, Ameisenlaufen, Pelzigkeit, Prickeln, Jucken, Schwellungsgefühl und Kälte- oder Warmempfindung beschrieben. Wahrscheinlich beruhen Parästhesien auf Schädigungen der nicht myelinisierten Endaufzweigungen sensibler Nervenfasern und dadurch bedingten spontanen Entladungen, sie können jedoch auch durch die Schädigung sensibler Bahnen des Zentralnervensystems verursacht werden.

Auf einer Länge von insgesamt knapp einer Milliarde Kilometer durchziehen Nervenbahnen und Hunderte Milliarden von Neuronen und Synapsen jeden Winkel des menschlichen Körpers und steuern das Empfinden und die Funktionsweise unseres Organismus. „Erkrankungen des Nervensystems können daher die verschiedensten Bereiche des menschlichen Körpers betreffen und im Prinzip zu Fehlfunktionen fast aller Organe führen“,

Die Missempfindungen beruhen auf einer Übererregbarkeit der betroffenen Nervenfasern und Rezeptoren. Teilweise liegt die Übererregbarkeit auch in den Hintersträngen des Rückenmarks vor. Auch durch Epilepsie können Parästhesien ausgelöst werden.
Mehr über...


Ursachen können sein:

*Stoffwechselerkrankungen
Diabetes mellitus, Diabetische Neuropathie
Hypothyreose

*Neurologische Systemerkrankungen
Multiple Sklerose
Burn out

*Orthopädische Erkrankungen
Engpasssyndrome
Wurzelkompressionssyndrome (z.B. Ischialgie)
Karpaltunnelsyndrom
Skoliose oder Bandscheibenvorfälle
Ischialgie

*Vergiftungen
Alkoholtoxische Neuropathie
Schwermetallvergiftung
Überdosierung von Lokalanästhetika
Blutvergiftung
Zeckenbiß
Harnwegsinfekte

Dem gegenüber entstehen elektrisierende Missempfindungen durch Reiz eines Nervenstamms. Störungen der vegetativen Fasern können sich als schmerzhaft brennendes Gefühl (Kausalgie) äußern. Die Betroffenen beschreiben ein gemindertes Schmerzgefühl bei Berührung der betroffenen Stelle / Haut, für kurze Zeit. Von den Betroffenen oft als Taubheit bezeichnet, wird als Hypästhesie bezeichnet.

Meist sagen die Patienten: "Der einzige Ort, an dem ich mich wohl fühle ist in warmem Wasser, sprich Badewanne"

Die Schmerzen können an allen Stellen des Körpers auftreten. Oft sind so alltägliche Dinge wie sich mit einer Bettdecke zudecken, Kleidung tragen o.Ä. an den empfindsamen Stellen für Betroffene schier unmöglich.

Wer hat noch etwas zu diesem Thema zu sagen? Ich freue mich über ganz viele Beiträge, Antworten um Kommentare
0
3 Kommentare
562
Silke Schneider aus Angelburg | 25.02.2009 | 12:39  
562
Silke Schneider aus Angelburg | 25.02.2009 | 21:09  
562
Silke Schneider aus Angelburg | 26.02.2009 | 08:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.