Anzeige

Engelgeschichten

Dieser Engel sitzt am Eingang einer Kunsthandlung
Seit vielen Jahrhunderten haben Menschen eine genaue Vorstellung davon, wie Engel aussehen. Auf alten Bildern erscheinen Engel als kleine, drollige Kinder mit Löckchen und kleinen Flügeln. Aber auch erwachsene Engel mit schönen Gewändern und großen schützenden Flügeln.

In der Antike und im Mittelalter dachte man, dass auch unter den Engeln Ordnung herrscht. Anhand alter Schriften und Traditionen bekam jeder Engel einen Namen wie Metatron, Sitael, Lauviah oder Daniel.

Außerdem wurden den Engeln in den verschiedenen Glaubensrichtungen eine Rangfolge und feste Aufgaben zugeschrieben. So gibt es Engel der Natur, Engel die Jesus Christus oder dem Heiligen Geist dienen oder so genannte Engel des Schicksals, zu denen die persönlichen Schutzengel gehören.

Feen, Elfen, Nixen, Wichtel und Zwerge gehören zu den Naturengeln. Während Gabriel, Raphael, Michael und Uriel neben anderen zu den Erzengeln gehören.
Daneben gibt es noch Engel, die als Menschen auf der Erde gelebt haben und dann als Meister in den Himmel aufgestiegen sind. Und nicht zuletzt soll es die Erdengel geben.

Über allen Engeln thronen die Seraphim, Cherubim und Throne. Sie sind der oberste Engelchor. Die Cherubim bewachen den Garten Eden und den Weg zum Lebensbaum, aber der Erzengel Michael hatte die Aufgabe, Adam und Eva aus dem Paradies zu vertreiben. Gleichzeitig ist er dafür zuständig, uns vor dem Bösen zu schützen.

Feen, Elfen, Nixen, Wichtel und Zwerge gehören zu den Naturengeln. Während Gabriel, Raphael, Michael und Uriel neben anderen zu den Erzengeln gehören.
Daneben gibt es noch Engel, die als Menschen auf der Erde gelebt haben und dann als Meister in den Himmel aufgestiegen sind. Und nicht zuletzt soll es die Erdengel geben.

Über allen Engeln thronen die Seraphim, Cherubim und Throne. Sie sind der oberste Engelchor. Die Cherubim bewachen den Garten Eden und den Weg zum Lebensbaum, aber der Erzengel Michael hatte die Aufgabe, Adam und Eva aus dem Paradies zu vertreiben. Gleichzeitig ist er dafür zuständig, uns vor dem Bösen zu schützen.

Der Erzengel Raphael hat die Aufgabe den Kranken, Ärzten, Schwestern und Pflegern zu helfen. Sein Name bedeutet „die Heilkraft Gottes“.
Der Erzengel Gabriel kündigt die Geburt besonderer Kinder an. Deshalb erschien er der Jungfrau Maria, um ihr zu sagen, dass sie das Christuskind zur Welt bringen wird.

Die Erzengel sind die Chefs der Engelscharen oder Engelheere, die den Naturengeln und Schutzengeln bei ihrer Arbeit zur Seite stehen. So hat alles im Himmelreich seine Ordnung und jeder Engel seinen Platz.

(Diese für mein Verständnis schöne Geschichte las ich im Internet)
0
3 Kommentare
15.321
Volker Beilborn aus Marburg | 03.01.2013 | 18:31  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.01.2013 | 04:15  
8.175
Natalie Parello aus Sarstedt | 07.01.2013 | 03:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.