Anzeige

Mir ist kalt

Er sitzt auf dem Amöneburger Friedhof
Bei dem Anblick dieses Bildes dachte ich gleich an die Geschichte:
"Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern" von Hans Christian Andersen.

Ja, es ist kalt wenn die Sonne nicht scheint. Der Blick auf den Kalender zeigt, es ist Februar und noch Winter. Auch wenn wir in den Läden schon die Boten des Frühlings, den Osterhasen oder die Frühlingsblumen sehen, müssen wir noch etwas warten. Können wir doch froh sein ein warmes Heim zu haben. Es gibt Menschen die sehen müssen wo sie die Nacht mit ihrem Schlafsack oder ihrer Zeitung verbringen.

Die menschliche Kälte, in der viele nur noch an sich denken greift auch immer mehr um sich. Geht man durch die Fußgängerzone muss man feststellen das die Menschen, die dort von Laden zu Laden eilen dieses ohne Freude machen. Sie strahlen Kälte und Lustlosigkeit aus. So ein spontanes Lächeln kann bei vielen schon das Herz erwärmen. Den Blick des Anderen mit einem Lächeln erwidern. Der Gegenüber und man selber hat nach diesen Sekunden einen schönen Tag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.