Anzeige

Altenburg holt die Formel 1 auf den Flugplatz

Leipzig-Altenburg Airport I
Nun ist es amtlich. Die Formel 1 kommt nach Altenburg.
Spekulationen und Gerüchte um die "Königsklasse", Bernie Ecclestone und den Nobitzer Flughafen gab es schon eine ganze Weile.
Heute morgen um 7.00 Uhr wurden im Beisein von Spitzen-Kommunalvertretern und internationalen Sponsoren im Terminal des Flughafens Leipzig-Altenburg alle notwendigen Vorverträge unterzeichnet und unmittelbar danach die Öffentlichkeit verständigt.
Laut Informationen soll das erste Formel 1 - Rennen bereits im April 2014 auf dem Gelände des ehemaligen Militärflugplatzes stattfinden und später sogar seinen festen Platz im Terminkalender der Formel 1 bekommen.
In den vergangenen Wochen hatten neben Vertretern des Thüringer Sportministeriums, Bernie Ecclestone, Sebastian Vettel und Michael Schumacher auch andere Fahrer den Flugplatz besichtigt und sich positiv für kommende Rennen im Altenburger Land ausgesprochen.
Das lange Terminal eigne sich hervorragend für den Ausbau einer Boxengasse und angeschlossene Start-Ziel Tribünen, während auf dem Platz selbst noch umfangreiche Bauarbeiten realisiert werden müssten, bevor hier die ersten Rennen stattfinden können.
Über die Höhe der Kosten schweigt man zwar noch, doch es sickerte durch, dass knapp neunzig Prozent der benötigten Mittel von einer russischen Investorengruppe übernommen werden.
Gerade jetzt und nach endlosen Diskusionen um den arg gebeutelten Finanzhaushalt, darf man nun im Altenburger Land wahrhaft goldenen Zeiten entgegen sehen.

Einen ausführlichen Bericht mit Interviews, Zahlen und Fakten können Sie morgen hier lesen.

Richtigstellung: Natürlich handelte es sich bei diesem Artikel um einen Aprilscherz.
0
2 Kommentare
57
Andrea Seitz aus Altenburg | 01.04.2012 | 14:13  
630
Andreas Hermsdorf aus Windischleuba | 02.05.2012 | 22:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.