Anzeige

Bayerisch-Schweizer Gipfeltreffen des besonderen Schmankerlgenusses

Wann? 22.04.2013 20:00 Uhr bis 22.04.2013 23:00 Uhr

Wo? Gasthof Drexl, Steinbach 70, 82272 Moorenweis DE
Veranstaltungsplakat Doppelkonzerte Fraunhofer Saitenmusik und Appenzeller Space Schöttl (Foto: © Bild: www. fraunhofersaitenmusik.de)
Moorenweis: Gasthof Drexl | Doppelkonzerte von Fraunhofer Saitenmusik und Appenzeller Space Schöttl

Fraunhofer Saitenmusik www.fraunhofersaitenmusik.de, 1978 in München gegründet, haben die Stubenmusik aus den dörflichen Wohnzimmern geholt, kräftig entstaubt, und auf ein hohes kammermusikalisches Niveau gehoben. Auf allen Kontinenten hat das Ensemble bereits gastiert. Harfe, Hackbrett, Flöten, Gitarre und Kontrabass verschmelzen zu einem facettenreichen musikalischen Amalgam. Jede ihrer Kompositionen hat eine unverwechselbare Attitude und jede Bearbeitung ist mit feiner Feder ausgeführt.

Töbi Tobler www.toebitobler.ch und Urs “Ficht“ Tanner www.galerie-werkart.ch waren bis 1998 rund 20 Jahre lang ein Duo. Die beiden Musiker hatten sich mit ihrem Appenzeller Space Schöttl einen Namen gemacht und in den Achtziger- und Neunzigerjahren die Musikszene einzigartig mitgestaltet. Von Anfang an pflegten die beiden Musiker die Authentizität der eigenen musikalischen Sprache. Das Repertoire bestand einerseits aus traditioneller Appenzellermusik und andrerseits aus frei improvisierter Musik, woraus eigene Stücke und Geschichten entstanden. Nach der gemeinsamen “Schöttlzeit“ verfolgte jeder seinen eigenen Weg. Neuerdings treten sie wieder zusammen auf – aus lauter Freude an der Musik.

Richard Kurländer berichtete mit launigen Worten vom ersten Kennenlernen beim legendären Folkfestival in den Siebzigern im schweizerischen Lenzburg, woraus sich eine bis heute bewahrte Freundschaft entwickelte, aus der nun 4 Doppelkonzerte der mittlerweile selbst legendären Ensembles im Altbau Irsee (19.), Friedenskirche Dachau (20.), Bürgersaal im Alten Wirt Eresing www.alter-wirt-erseimng.com (21.) und Gasthaus Drexl, Moorenweis (22. April 2013) erwuchsen.

Mit dem Bürgersaal im Alten Wirt Eresing kam die Fraunhofer Saitenmusik an eine Stätte ihrer ersten Schritte zurück und Heidi Zink bemerkte charmant, dass es sei, wie vor der Verwandtschaft zu spielen, wobei es dennoch eines falschen Rhythmus von Gittarist Michael Klein – der jedoch glaubhaft versicherte, dass es sich dabei zumindest um’s gleiche Lied gehandelt habe – bedurfte, um sie am Hackbrett ein einzige Mal zu irritieren. Die erste Hälfe des ersten Programmteiles brillierte die Fraunhofer Saitenmusik mit einigen Schwerpunkten skandinavischer Weisen sowie einer Tiroler Melodie, deren Komponist jedoch Däne war.

Das zweite Programmviertel gehörte Töbi Tobler und Ficht Tanner, welche den gut besuchten Saal sofort in ihren Bann zogen und einen Querschnitt durch Ihr betont eigenständiges Repertoire boten.

Zum zweiten Teil spielten beiden Gruppen zusammen auf, starteten mit einer Eigenkomposition von Töbi Tobler, welche von den Fraunhofern oft schon interpretiert wurde. Sie harmonierten, als hätten Sie nie jemals andere Auftritte absolviert und entlockten Ihren Instrumenten – allen voran das von Töbi Toblker virtuos beherrschte Appenzeller Hackbrett – neben allen volksmusikalisch geprägten, bzw. regional beheimateten Klängen ebenso asiatische Facetten, als sie La Paloma wie auch Anlehnungen an Rock aufklingen ließen und es Ficht Tanner sichtlich schwer fiel, sich zu entscheiden, ob er mehr bei Hawaii oder dem Tiroler Herz schmachten sollte.

Das restlos begeisterte Publikum, unter Ihnen Volkssänger und Interpret der kabarettistischen Volksmusik, Otto Göttler, erklatscht sich natürlich seien Zugaben, u welchen Gerhard “Gary“ Zink launisch anmerkte, dass man zwar Etwas vorbereitet habe, jedoch nicht mehr wisse was und ließ somit offen, ob es Improvisation oder Perfektion war, mit der diese VollblutmusikerInnen dafür sorgten dass man in Herz und Seele angenehm berührt nach Hause ging und sich eines grandiosen Abends mit dem vitalen Wunsch nach noch vielen Neuauflagen inkl. CD sicher war.

Erich Neumann, freier Journalist über VZB Verband
der Zeitschriftenverlage in Bayern e. V.
und Medienunternehmer www.cmp-medien.de
Postfach 11 06, D – 82196 Gilching
GSM 01 72 3 55 08 00, e-Mail newsletter@cmp-medien.de

© Bild: www. fraunhofersaitenmusik.de CC – Veranstaltungsplakat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.