Anzeige

Adelheidsdorfer Lauf-AG läuft bei Temperaturen um 25 Grad durch die Eilenriede

Vor dem Start stellt sich die Adelheidsdorfer Lauf-AG dem Fotografen (von links): Jürgen Stolte, Manuela Kiehne, Jonah Stolte, Lara-Malin Blazek und Matthias Blazek. (Foto: Heiner Pahl)
Die Adelheidsdorfer Lauf-AG hat am 16. Eilenriederennen teilgenommen. Es galt, wahlweise zehn oder fünf Kilometer durch Hannovers „grüne Lunge“ zu laufen. Die Starts erfolgten um 10:30 Uhr beziehungsweise um 10:40 Uhr unweit des Lister Turms. Schnellen Schrittes bewegte sich der Tross der Volksläufer dann durch weite Bereiche der Eilenriede. Dabei ging es am „Steuerndieb“ und Hannover Zoo vorbei und über eine Fußgängerbrücke auf die andere Seite des Messeschnellwegs. Alle Läufer schwitzten reichlich und erhielten im Ziel alkoholfreies Bier und gegen Rückgabe des Zeitchips eine Müslischale. Die Teilnehmer aus Adelheidsdorf waren zufrieden. „Eine sehr gute Strecke“, freute sich Jonah Stolte, der die zehn Kilometer in 59:44 Minuten schaffte. Schnellste Adelheidsdorferin wurde Lara-Malin Blazek, die mit 57:08 Minuten eine ihrer Spitzenzeiten einstellte. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.