Schnelle Rennwagen anstatt Flugzeuge auf Landebahnen

Olaf und Mirco Tegeler,Philipp und Thomas Dehne vom Stadthäger Motor Club
Wunstorf: Fliegerhorst Wunstorf |

SE-Cup vom KC Luthe auf dem Fliegerhorst Wunstorf

Nasse Straßen und Aquaplaning ist für Autofahrer nicht erfreulich. In einem Rennen sorgt so eine Situation dann mal für veränderte Ergebnisse und einen neuen Platzierungs-Mix. Für Mirco Tegeler vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC waren diese Wetterverhältnisse am Sonntagvormittag auf dem Fliegerhorst Wunstorf eindeutig positiv. Das Rundentempo der älteren Slalom-Einsteiger (SE)-Cup –Fahrer der Klasse A kann er noch nicht mithalten, aber er profitierte von den Fehlern, die seine Kollegen auf der nassen Strecke machten. Mirco umrundete die Pylonen ohne Berührungen und wurde von 15 Startern diesmal 10. Auch Carolin Steker von der SFG Rinteln fuhr fehlerfrei und erreichte damit sogar Platz 4. Dahinter mit einem Pylonenfehler kam auf Rang 5 Daniel Streitberg vom MC Schaumburg. Till Schwiering vom MC Bückeburg machte leider zwei Pylonenfehler und musste sich mit Rang 13 begnügen. In der Klasse B fuhr Philipp Dehne vom Stadthäger MC auch ohne Fehler und lag auf Platz 4 von 7 Startern.
Carolin Steker und Mirco Tegeler machten sich anschließend noch auf den Weg zum Kart-Slalom nach Peine. Dort belegten sie die Plätze 7 und 8 von 12 Teilnehmern der K5.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.