VfL Wolfsburg: Holen die "Wölfe" Nationalspieler aus China?

Das Sommertransferfenster ist seit dem 1. Juli eröffnet. (Foto: Rainer Sturm, pixelio.de)

Der VfL Wolfsburg ist momentan der einzige halbwegs ernst zu nehmende Verfolger des FC Bayern München. Mit 26 Punkten haben sich die Autostädter den zweiten Platz in der Tabelle momentan gesichert. Dies soll aber auch bis zum Ende der laufenden Saison so bleiben, weswegen die „Wölfe“ in der Wintertransferperiode ihre Krallen nach neuen Spielern ausfahren werden. Ein heißer Kandidat ist ein Nationalspieler aus China und soll nicht nur auf sportliche Weise weiterhelfen.

Vergangenen Sonntag gewann der VfL Wolfsburg das wichtige "Verfolgerduell" gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:0. Dadurch haben die „Grün-Weißen“ den Bayern-Verfolger-Platz 2 vorerst gefestigt. Das Saisonziel der „Wölfe“ ist es diesen die restliche Saison zu halten, um somit in die „Champions League“ einziehen zu können. Keinesfalls eine leichte Aufgabe, da man mit der „Europa League“ gleichzeitig neben Liga und Pokal noch einen dritten Wettbewerb zu behaupten hat. Dies haben die Verantwortlichen des VfL aber bereits auch festgestellt und deshalb läuft die Kaderplanung für die Rückrunde bereits auf Hochtouren. Bekannt ist bereits dass man sich in der Innenverteidigung breiter aufstellen möchte und den im Sommer noch vergeblich gesuchten Stürmer mit Weltklasseformat in der Wintertransferperiode endlich findet. Umso überraschender nun dass Manager Klaus Allofs einen Spieler für das offensive Mittelfeld ins Visier genommen hat und ebenfalls ungewohnt offen über das Interesse an diesem spricht.

PR-Gag oder ernst zu nehmende Transferoption?

Es handelt sich um den chinesischen Nationalspieler Zhang Xizhe. Doch worum würde es dem VfL Wolfsburg bei einer Verpflichtung des 23-jährigen gehen? „Wir interessieren uns für diesen Spieler. Natürlich sportlich, das ist die Voraussetzung, aber es ist natürlich auch im Interesse unseres Sponsors VW, der ja in China einen riesigen Absatzmarkt hat“, sagt Klaus Allofs laut fußballtransfers.com. So soll laut Medienberichten der Transfer auch schon so gut wie über die Bühne gegangen sein, weshalb man davon ausgehen darf, dass das Wolfsburger Mittelfeld mit dem Chinesen verstärkt wird. Der Geschäfftsführer des Autostadt-Klubs muss sich seiner Sache ganz sicher sein, da er selbst die chinesischen Liga verfolgt. "Da wird sich in Zukunft viel entwickeln.“, sagt er über den chinesichen Fußball und fügt an: „Wenn wir Xizhe verpflichten sollten, werden wir sehen, wie es mit der Mentalität, mit der Eingewöhnung funktioniert. Und dann kann man einordnen, was es in der Bundesliga bedeutet, ein guter Spieler in China zu sein." Ob der Mittelfeldmann dem Tabellen Zweiten sportlich oder oder bei der Vermarktung von VW hilft, wird sich zeigen sobald die Verpflichtung offiziell bekanntgegeben ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.