VfL Wolfsburg: Flieht Nicklas Bendtner nach China?

Schießt Nicklas Bendtner bald in China Tore? (Foto: www.sonjawinzer.de_pixelio.de_redaktionell)

Gehen Nicklas Bendtner und der VfL Wolfsburg bald getrennte Wege? Der dänische Stürmer spielt in den Planungen des Bundesligisten scheinbar keine tragende Rolle mehr. Zuletzt wurde er von Wölfe-Coach Dieter Hecking nicht mal mehr in den Kader berufen. Wechselt er nun nach China, um mehr Spielzeit zu bekommen?

Wie lange steht Nicklas Bendtner noch in den Diensten des VfL Wolfsburg? Nach Medienberichten soll der Stürmer derzeit einen Wechsel nach China prüfen. Bei den Wölfen steht der 28-Jährige im Moment erkennbar im Abseits. Trainer Dieter Hecking verzichtet nicht nur in der Bundesliga immer häufiger auf den Dänen, auch in der Champions League spielt er keine Rolle. Im Kader für das heutige Achtelfinal-Hinspiel gegen KAA Gent taucht der Name Bendtner nicht auf. Angesprochen auf die Verbannung antwortete der Coach: “Mehr Spieler gab es nicht, die für mich in Frage kommen.” Und das, obwohl die Autostädter wegen der Verletzung von Bas Dost nicht viele einsatzbereite Offensivkräfte zur Verfügung haben.

Nicklas Bendtner: Problemstürmer mit wenig Toren

Nicklas Bendtner kam im Sommer 2014 ablösefrei zum VfL Wolfsburg. Bereits davor galt er wegen Eskapaden auf und neben dem Platz als Problemstürmer. In seinen 13 Einsätzen in der laufenden Saison erzielte er zwei Treffer. Nur insgesamt vier Mal stand der Nationalspieler in der Startelf. Kein gutes Zeugnis für einen Mittelstürmer. Ein baldiger Abschied nach China ist also wahrscheinlich und deshalb möglich, weil dort das Transferfenster noch gut eine Woche geöffnet. Kommt der Wechsel nicht zustande, stehen diesen Sommer englische Vereine der Premier League und Championship bereit, die Bendtner gerne in ihrem Team haben möchten.

Embed from Getty Images

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.