Hessentag 2012: Impressionen von der Himmelskirche vom 5. und 6. Juni

Stand von Tikato vor der Himmelskirche
Wetzlar: Wetzlar | Am 5. Juni hatte die Himmelskirche besonderen Besuch: Die Helfer von der Traumkirche aus Oberursel waren zu einer Fahrt nach Wetzlar mit Besuch der Himmelskirche eingeladen worden. Für sie gab es einen Empfang im Gemeinderaum an der Hospitalkirche. Zahlreiche Oberurseler besuchten die danach die Himmelsklänge, während der die Kirche voll besetzt war. Leider bestand das Musikprogramm nicht nur aus himmlischen Klängen: Neben Orgelklängen gab es auch die Psalmimprovisationen einer Künstlerin aus Braunfels. Diese künstlerische Darbietung hatte es auch schon beim Eröffnungsgottesdienst im Dom am ersten Juni gegeben. Sie war vielen Besuchern, darunter zahlreichen Vetretern der evangelischen Kirchengemeinde aus Stadtallendorf, in schlechter Erinnerung geblieben.
Nach dem Mittagsprogramm zerstreuten sich die Gäste aus Oberursel und fuhren gegen 19 Uhr mit dem Bus zurück nach Hause.

Abends trat Lars Reichow mit seinem Kaberettprogramm „Goldfinger Live“ in der Himmelskirche auf.

Am 6. Juni konnte man vormittags den Text, der auf den Bannern an der Himmelskirche stand, wörtlich nehmen: "Der Himmel hat geöffnet." Es regnete nämlich.

Am Nachmittag besuchte Wetzlars Oberbügermeister Wolfram Dette die Himmelskirche und ließ sich die Einrichtungen erläutern. Dabei nutzte er auch die Abstimmungsstation auf der Empore.

Links
Himmelskirche
Hessentag 2012
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.