Hessentag 2012: Im Himmelsparcours

Schüler bei einem Besuch vom Himmelsparcours
Wetzlar: Dom |

Im Dom und um den Dom herum gab es verschiedene Mitmachangebote, die sich an Schulklassen, aber auch an andere Besucher richteten.

Entspannung auf Wolke 7
Ein Bett vor der Kirche lud zum Verweilen ein. Dabei konnte man entspannende Texte oder Musik hören. Die Abspielgeräte befanden sich in Holzkästen mit einem "Engel"-Aufkleber und waren bereits beim Hessentag 2011 vor der Kirche Sankt Ursula im Einsatz.
Wegen des unbeständigen Wetters musste das Bett an manchen Tagen abgedeckt werden. Mit den Pfützen auf der Abdeckung war es dann eine Art Wasserbett. Gelegentlich war es auch so windig, dass der Wind die Stoffbahnen an den Seiten in die Höhe hob.

Im Himmelsnetz
Wünsche und Visionen konnte man auf kleine Papierwolken schreiben und im Himmelsnetz aufhängen. Viele dieser Wolken sind dabei recht feucht geworden, was aber an den anderen Wolken lag, die weit oberhalb des Doms vorüberzogen.

evangelisch - katholisch
In einem Ständer waren 36 Fotos von Menschen, bei denen man sagen sollte, wer evangelisch und wer katholisch ist. Wer meinte, dass man dies am Äußeren erkennen kann, lernte hier, dass das nicht so ist.

Ökumenisches Evangeliar
Wer mitmachen wollte, schrieb ein Stück eines Bibeltextes in möglichst schöner Schrift ab. Daneben konnte man über drei Vorschläge für den Einband des Evangeliars abstimmen.

Mit dem Koffer in den Himmel
Schulklassen und Jugengruppen hatten Koffer gebastelt, die zeigten, was sie in den Himmel mitnehmen würden. Wer wollte, konnte bei einer Abstimmung für seinen Favoriten stimmen.

Dein Bild im Regenbogen
Beim CVJM wurden Besucher fotografiert, und aus den Einzelbildern wurde ein großes Bild in Regenbogenfarben zusammengesetzt. Das letzte Teil wurde am 9. Juni gegen 18:55 Uhr eingeklebt.
Der CVJM bot auch die Möglichkeit an, mit dem Hubwagen in die Höhe zu fahren und dort ein Interview zu machen - oder auch nur einen Blick auf den Domplatz von oben zu werfen. Zu den Teilnehmern gehörte auch Margot Käßmann, die am 7. Juni einen Auftritt im Dom hatte.

Weitere Angebote waren eine Ausstellung in der Michaelskapelle oder ein Kunstmarkt im Heidenhof, wo es auch Mitmachmöglichkeiten für Besucher gab.

Für Schüler gab es einen Laufzettel, auf dem folgende Stationen vorgegeben waren:
1. Wolke 7
2. Himmelspforte
3. Kurzfilme
4. Kofferausstellung
5. Kreuzworträtsel
6. Hubwagen-Interview
7. Foto im Regenbogen
8. Michaelskapelle


Links
Rund um den Dom
Hessentag 2012

Bilder von Sören-Helge und Leif-Erik Zaschke
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.