In Marienhagen: erfolgreiche Säuberung der Landschaft

Vöhl: Marienhagen | Schöne Landschaften von Müll befreit –
Marienhagener Bürger aktiv für die Umwelt

Zahlreiche Säcke füllten eifrige Kinder, Frauen und Männer in Marienhagen kurz vor Beginn der Vegetationszeit mit achtlos weggeworfenem Müll der unterschiedlichsten Sorten.
Hauptsächlich entlang der Straßen Richtung Thalitter zur B252, nach Obernburg und Vöhl/Herzhausen waren die 23 Freiwilligen zu sehen, als sie die ungezählten und meist wohl absichtlich weggeworfenen Lebensmittelverpackungen, Glas- und Kunststoffflaschen, Plastiktüten oder Getränkedosen akribisch einsammelten. Dabei setzten sie eine langjährige Tradition in Marienhagen fort.
Sogar mehrere aufgeschnittene Autoreifen oder Sitzmöbel aus Kinderzimmern bargen die Teilnehmer aus dem Mühlentalbach neben der Kreisstraße, holten nasse Glaswolle und hart gewordene Gipsreste an den schönen Steilhängen der örtlichen Gemarkung mühsam nach oben an den Straßenrand. Auch auf Feldern fanden sie Zivilisationsabfälle…
Gerade die Mädchen und Jungen, die sehr aktiv dabei waren, ärgerten sich über die Mitmenschen, „die manche Sachen einfach so wegwerfen, ohne zu überlegen…!“
Ortsvorsteher Sebastian Klein zeigte sich zufrieden mit der Resonanz auf den diesjährigen Appell zur Säuberungsaktion. Gemeinsam mit den Vereinen möchte Klein auch weiterhin für ein müllfreies Dorf Marienhagen ganzjährig tätig sein.
„Auf Grund der strukturellen Vielfalt hier in unserem Erholungsort nördlich des Edersees warten noch zahlreiche weitere Aufgaben auf uns alle!“, motivierte er für die Zukunft.
Auch die angelaufenen Aktivitäten des Turnvereins auf dem Sportplatz zur Reaktivierung der Leichtathletikanlagen und des großen Fußballfeldes erwähnte er ebenso wie den Einsatz des Schwimmbadvereins am herrlichen „Freibad am Baukenberg“.
Mit einem gemütlichen Essen im „Treffpunkt“ klang der mehrstündige Einsatz der Bewohner aus. Hobby- und Feldküc henkoch Harald Brede überraschte die fröhlichen Umweltschützer mit einer schmackhaften Erbsensuppe, Ulrike Klein sorgte für Kaffee und allerlei andere schmackhafte Dinge. Auf unserem Bild fehlen vier Teilnehmer.

FOTOS: Kubat, Hans-Frd.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.