Schützenverein Uetze brütet Talente aus

Verein wurde vom Sportschützenverband als Talentnest anerkannt

Dem Schützenverein Uetze wurde im Rahmen der Landesverbandsmeisterschaften vom Landessportleiter Reinhard Zimmer die Anerkennung als Talentnest des NSSV überreicht. Der 1. Vorsitzende Donald Albrecht, der selbst auch Pistolentrainer ist, freut sich, dass die jahrelange Jugendarbeit des Vereins unter dem Motto „engagierte Jugendarbeit ist die Basis für sportliche Erfolge“ damit auch auf Landesebene sichtbar Anerkennung findet.

Als Talentnest werden Vereine anerkannt, die sich längerfristig durch eine besonders intensive und erfolgreiche Jugendbetreuung auszeichnen. Landestrainer Philip Bernhard stellt dazu fest: „Talente haben viele. Entscheidend ist aber, dass es im Verein Menschen gibt, die ihre Zeit einbringen, um diese Talente zu finden und zu entwickeln, und ihnen damit die wichtigen ersten Schritte auf dem Weg zum Leistungssport und zu sportlichen Erfolgen ermöglichen. Und das wollen wir als Verband unterstützen.“

Im Uetzer Verein besteht um Jugendleiter Siegfried Fink derzeit ein Betreuerteam von fünf Personen, von denen alle ein spezielle Jugendleiterausbildung haben. Drei von ihnen haben zudem einen Trainerschein des DOSB. Jugendliche des Vereins haben so in den letzten 15 Jahren zahlreiche Titel und Medaillen in olympischen Disziplinen auf den Deutschen Meisterschaften errungen und konnten sich auch auf internationalen Wettkämpfen platzieren. Seit 2000 gehören durchgehend mehrere Jugendliche des Uetzer Vereins dem niedersächsischen Pistolenkader an. Mit Marit Albrecht war eine Jugendliche mehrere Jahre Mitglied im Nationalkader. Und es waren auch die eigenen Jugendlichen des Vereins, die die 1.Luftpistolenmannschaft vor einigen Jahren erfolgreich von der Kreisliga bis in die 2.Bundesliga brachten.

Verbunden mit der Anerkennung als Talentnest ist eine Unterstützung der Trainingsarbeit durch den Landesverband mit Ausbildungsmaterial sowie Trainerbesuchen. Im Gegenzug bietet der Verein regelmäßiges Leistungstraining an, an dem auf Absprache auch leistungsstarke Jugendliche aus Nachbarvereinen teilnehmen können.

Interessierte Mädchen und Jungen können jeden Dienstag ab 18:30h das sportliche Schießen im Schützenheim an der Marktstraße erlernen. Bereits ab 8 Jahren werden dort mit speziellen Lichtpunktwaffen die Grundtechniken geübt, und ab 12 Jahren wird dann mit Luftdruckwaffen geschossen. Für die Jugendliche, die das olympische Pistolenschießen bereits auf einem gehobenen Niveau betreiben, wird außerdem donnerstags ein Leistungstraining angeboten. Beim Sportschießen sind neben körperlicher Kondition und gesunder Ernährung vor allem mentale Selbstbeherrschung, klares Denken und Reaktionsvermögen gefragt. Jugendliche haben so die Gelegenheit, sich wertvolle Eigenschaften wie Konzentration, Zielstrebigkeit, Urteilsfähigkeit und Entschlossenheit anzueignen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.