Uetzer Heimatbund konnte sein 250. Mitglied begrüßen

Vorsitzender Peter Doms und die stellvertretende Vorsitzende Angela Schmidt begrüßen vor dem Zweiständerhaus in Wackerwinkel die neuen Mitglieder Erika und Harald Fark mit einem „Wurstgebinde“ und einem Heimatbundkalender.
Nachdem im letzten Jahr die magische Grenze von 222 erreicht wurde, steigt die Mitgliederzahl entgegen dem Trend in anderen Vereinen kontinuierlich weiter an. Nun konnte der Uetzer Heimatbund mit Harald Fark sein 250. Mitglied begrüßen.
Die positive Entwicklung wird vom Vorsitzenden Peter Doms als Ausdruck der erfolgreichen und interessanten Arbeit in den letzten Jahren bewertet. Neben der Erhaltung und Dokumentation alter Gebäude und deren Einrichtung (Wackerwinkel, Ole Dorpschaule) steht auch die Aufarbeitung der Dorfgeschichte auf der Agenda des Uetzer Heimatbundes.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.