Mitgliederversammlung des SoVD Dedenhausen bestätigte einstimmig den Vorstand

Der neue Gesamtvorstand der SoVD Ortsgruppe Dedenhausen
 
Begrüßung durch den Vorsitzenden Willhelm Schmolke
Wilhelm Schmolke, Vorsitzender der Ortsgruppe Dedenhausen im SoVD, konnte auf der Mitgliederversammlung 2014 96 Personen begrüßen, was rund 50% der Mitglieder entspricht. Er betonte die wichtige Aufgabe des Ortsverbandes, der als erster Ansprechpartner für die Hilfe suchenden Mitglieder zu sehen sei. Zu den Gästen gehörten vom Kreisverband Burgdorf der stellvertretene Vorsitzende Ernst Eicke sowie die Geschäftsführerin Britta Weizenegger. Weizenegger gab einen kleinen Einblick in die derzeitigen Aktivitäten des Sozialverbandes und wies besonders auf die Themen Mütterrente und Rente mit 63 nach 45jähriger Beschäftigung hin. Weiter sprach sie auch den großen Beratungsbedarf zu den Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht an. Für die Geschäftsstelle kündigte sie Veränderungen an. Wegen Eigenbedarf wird sich der Kreisverband demnächst eine neue Bleibe suchen müssen. Schon neu im Team der Geschäftsstelle ist Claudia Reh aus Uetze.
Nach dem Verlesen und der Genehmigung des Protokolls aus 2013 gab Schatzmeister Günter Bieler seinen Kassenbericht. Revisor Dr. Peter Grohs berichtete von der Kassenprüfung und bestätigte die ordnungsgemäße Kassenführung. Auf seinen Antrag hin wurde dem Vorstand von der Versammlung einstimmig Entlastung erteilt.
In seinem Jahresbericht gab Wilhelm Schmolke noch einmal einen Rückblick auf die zahlreichen Veranstaltungen und Höhepunkte des abgelaufenen Geschäftsjahres. Darunter fielen der Auftritt der singenden Putzfrau Karin Badorek, eine Busfahrt in die Heide, ein Besuch des Wasserwerks in Wehnsen und ein Infonachmittag.
Wilhelm Schmolke dankte bei dieser Gelegenheit den Mitgliedern für ihre Treue und große Hilfsbereitschaft und den Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit.
Im Anschluss ehrte der Vorsitzende einige Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zum SoVD. Urkunde und Ehrennadel für 10-jährige Mitgliedschaft gingen an Dr. Peter Grohs und Günther Maetje. Irma Schäffler, die ihr Amt als Beisitzerin zur Verfügung stellt, wurde für ihre besonderen Verdienste um den SoVD geehrt.
Zum Tagesordnungspunkt Wahlen übernahm kurzfristig Ernst Eicke den Vorsitz.
Die bisherigen Amtsinhaber wurden einstimmig wiedergewählt. Somit gehören dem Vorstand an: 1. Vorsitzender Wilhelm Schmolke, 2. Vorsitzender Harald Gehrke, Schriftführerin Anna-Maria Plate, Schatzmeister Günter Bieler, die Beisitzerinnen Gertrud Ruperti, Christa Brandes, Heidi Nause und neu Tanja Köther sowie die Revisoren Dr. Peter Grohs, Joachim Bronder und Karl-Heinz Noe.
Vorsitzender Wilhelm Schmolke dankte für das große Vertrauen und gab noch einige Termine für das laufende Jahr bekannt. Dazu gehören ein bunter Nachmittag am 26. April im Tanzstudio Pistor, eine Bustour am 26. Juli in den Ostharz nach Quedlinburg, eine Radtour zur Kläranlage Dollbergen und ein Infonachmittag im November in der Knusperhütte.
Wilhelm Schmolke und Doris Luther unterhielten die Mitglieder mit Gesang und einigen gelungenen Sketchen, die zur Freude aller auch mit einigem Lokalkolorit gespickt waren.
Den Abschluss der Veranstaltung bildete wie gewohnt eine große Tombola.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.