Ein ganzes Bauernhaus in der Schmiedestr. verschwindet aus dem Ortsbild

Das ist der alte Anblick von der Westseite/Schmiedestr. mit Haupt- und Nebeneingang
Im Anzeiger für Burgdorf und Uetze wurde es angekündigt. Insider waren sicherlich schon eher informiert. Jetzt aber ist es amtlich. Der Abrissbagger ist angerückt und hat die Wände der Seitenstallungen (Schweinestall) eingedrückt. Nun liegen Steine, Holzbalken und Stahlteile herum, die in Kürze abtransportiert werden. Geplant ist eine Minisiedlung mit Reihenhäusern und Eigentumswohnungen mit kleinen Grundstücken. Interessierte Käufer haben sich schon erkundigt. Für mich ist der Austausch "alt" gegen "neu" eine emotionale Sache. Ich stehe auf alte Gebäude und deren Erhalt ! Nun aber ist es zu spät, da sich kein Nachbesitzer für das Oldie- Gebäude gefunden hat. Die Zukunft wird es zeigen , wie das moderne Ambiente in den Straßenzug passt. Wir schauen hin ! Der Bericht mit Bildern geht weiter..........., heute ist der 29.07.16, es ist fast alles weggebaggert. Nur noch wenige Meter bis zur letzten aufrecht stehenden Wand ! Das war`s dann. Es ist der 31.07.2016, 20:30 Uhr und alles ist vorbei: Das Haus ist komplett abgerissen, die Trümmer liegen auf dem Grundstück verteilt und werden in Container verladen oder von Nachnutzern abgeholt. Vereinzelt gesellen sich Bürgerinnen und Bürger unseres Ortes dazu und blicken mit trauriger Miene auf die letzten Mauerreste. Einige fragen sich, musste das sein ?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.