Handballfreunde Springe stoßen das Tor zur 2.Liga weit auf

Handballfreunde stoßen das Tor zur 2.Liga weit auf
Das Relegations-Rückspiel zwischen den Handballfreunden Springe und dem TuS Ferndorf war an Spannung und Dramatik nicht mehr zu überbieten. Nach 60 Spielminuten leuchtete ein 28:26 auf der Anzeigentafel in der Springer Sporthalle am Schulzentrum Süd auf. Mit dem exakt gleichen Ergebnis hat der TuS Ferndorf eine Woche zuvor das Hinspiel in Kreuztal gewonnen. Die Entscheidung musste somit im 7m Werfen fallen. Alexander Koke verwandelte den ersten der jeweils fünf Strafwürfe für jedes Team. Linksaußen Maximilian Kolditz besorgte den Ausgleich und HF-Torhüter Jendrik Meyer konnte den Strafwurf von Simon Breuer abwehren. Claus Karpstein brachte sein Team mit einem sicher verwandelten Strafwurf in Führung. Tim Hilger hielt seinen TuS per Strafwurf-Tor im Spiel und Kapitän Daniel Deutsch scheiterte mit seinem Versuch an Ferndorfs Torhüter Max Hamers. Also alles wieder offen. Dennis Aust bringt sein Team wieder in Führung und Marius Kastening wirft den vierten Siebenmeter für die HF über das Tor. Ferndorfs Kreisläufer Moritz Barkow hat die Chance das Spiel für sein Team zu entscheiden, doch er scheitert an Jendrik Meyer. Den letzten Strafwurf versenkt Fabian Hinz zum 31:29 für die Handballfreunde. Die Spannung ist förmlich zu spüren. Die Entscheidung fällt jetzt im Siebenmeterwerfen Mann gegen Mann. Für die Handballfreunde tritt abermals Fabian Hinz an und verwandelt sicher. Alexander Koke scheiterte mit seinem letzten Siebenmeter an Jendrik Meyer. Der HF-Torhüter verschwand danach in einer Jubeltraube seiner Mannschaftskameraden und auch bei den mehr als 580 Zuschauern kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Beide Mannschaften haben in den beiden Relegationsspielen starke Spiele abgeliefert und Werbung für den Handball betrieben. Am Ende waren die Handballfreunde das glücklichere von zwei gleichstarken Teams.
HF Springe: Jendrik Meyer und Andreas Stange (im Tor), Fabian Hinz 10/3, Claus Karpstein 8/1, Arek Bosy 4, Pawel Pietak 3/1, Daniel Deutsch 2, Jannis Fauteck 1, Maximilian Kolditz 1/1, Jonas Borgmann, Slava Gorpishin und Maximilian Schüttemeyer TuS Ferndorf: Kai Rottschäfer und May Hamers (beide Tor), Alexander Koke 7/4, David Breuer 6/1, Dennis Aust 5/1, Heider Thomas 2, Bennet Johnen 2, Mirza Sijaric 2, Simon Breuer 2, Carsten Lange 1, Moritz Barkow 1, Tim Hilger 1/1, Niklas Reuter und Julian Schneider

Pressemitteilung HF Springe

Bilder Günther Wall
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.