Sonntagsausflug nach Springe. Teil 2

An diesem holzgeschitzten Ratsnachtwächter begann unser kleiner Rundgang.
Springe: Fußgängerzone | Nach dem Besuch im Wisentgehege fuhr unser Kegelverein zum Abschluss des Tages noch nach Springe um einen Bummel über die Füßgängerzone zu machen.
An dem aus Holz geschnitzten Ratsnachtwächter Heinrich hatten wir einen schönen Blick auf den Platz „Am Markt“ der sich im Zentrum der Kernstadt befindet, eingerahmt von sehr gut erhaltenen Fachwerkhäusern.
Wir bummelten jetzt an dem Marienbrunnen, Glockenturm, Maibaum, und den bunten Schweinen vorbei bis zum angeblichen Geburtshaus von Heinrich Göbel dem Miterfinder der Glühlampe.
Zum Abschluss dieses Tages besuchten wir noch ein Restaurant in dieser Straße wo wir in gemütlicher Runde unser Abendessen einnahmen bevor wir wieder nach Barsinghausen fuhren.
1
2
2
3
1
1
2
1
1
2
1
3 2
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
23.440
Carmen L. aus Pattensen | 17.08.2014 | 13:39  
3.039
Irmgard Richter-Brown aus Springe | 18.08.2014 | 18:40  
20.330
Kurt Lattmann aus Barsinghausen | 20.08.2014 | 19:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.