Solingen: 17. Messer Macher Messe hatte einen scharfen Auftritt

Einige tausend Besucher strömten am ersten Maiwochenende in das Deutsche Klingenmuseum zur 17. Messer Macher Messe.

Rund 100 internationale Stars der Messermacher-Szene aus 17 Ländern hatten vom 30. April bis 1. Mai 2016 einen scharfen Auftritt und zogen mehrere tausend Experten, Sammler- und Messerbegeisterte aus aller Welt in die Klingenstadt. Bei den Ausstellungsstücken handelte es sich in erster Linie um hochwertige handgefertigte Unikate mit einer bestechenden Optik und einer beeindruckenden Schärfe. Die Preise einiger Kunstwerke lagen dabei schon mal im fünfstelligen Bereich.

Ein Aussteller aus Finnland präsentierte handgeschmiedete historische Schwerter nach historischen Methoden gefertigt. Die Schwerter als sind vollwertige Waffen hergestellt und aus Kohlstoff, Feder oder Damaszener-Stahl handgeschmiedet. Für die Griffstücke einiger Gebrauchsmesser verwendet der Messerschmiedemeister aus Helsinki zum Teil Horn, historischen Walross Stoßzähne und Ebenholz.

Messermacher Helmut Klein aus Bad Kreuznach ist auf Jagd- und Sammlermesser spezialisiert: ,,Jedes meiner Messer ist ein in Handarbeit hergestelltes Unikat mit einer Individualnummer, dass heißt - jedes Messer ist unverwechselbar gekennzeichnet."

Umweltfreundlich mähen mit der Sense

Kein Motorgeräusch, nur das leise Schneidgeräusch der Messerscharfen Sense die von Meinhard Spaunhorst durch das Gras geführt wurde, interessierte viele Besucher der Messer Macher Messe. ,,Mit der Sense zu mähen ist neben gesunder Bewegung an der frischen Luft auch eine umweltfreundliche Form der Landschaftspflege - ohne Lärm- und Abgasemissionen", so Sensenlehrer Spaunhorst. Dengeln, Schärfen, Einstellen und die richtige Mähtechnik sind Voraussetzung für den uneingeschränkten Gebrauch der Sense und dies vermittelte Spaunhorst sehr anschaulich.

Für Dr. Barbara Grotkamp-Schepers, war die Messer Macher Messe 2016 die letzte Veranstaltung als Leiterin des Klingenmuseums. Nach ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum geht die Kunsthistorikerin in den Ruhestand und übergab am 1. Mai die Verantwortung an die bisher stellvertretende Leiterin Dr. Isabell Immel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.