Eine gemütliche Stadt am Main, Seligenstadt

EIn Teil der Klosteranlage, das Museum
Seligenstadt: Altstadt | Bereits Anfang des Monats waren wir in der Stadt am Main unterwegs. Entlang der Stadtmauer und durch die Gassen hat man schon etwas das Gefühl in vergangenen Zeiten zu wandeln, als das Stadtbild noch von Mönchen, reichen Kaufleuten und weniger reichen Fischern geprägt war. In dem damaligen Kloster ist heute das Museum und das Klostercafe. In dieser Lokalität haben 11 Mitarbeiter ein Handicap. Bestellungen geben die Gäste in schriftlicher Form auf, Hörgeschädigte können somit auch im Service arbeiten. In dem Klostergarten wachsen nicht nur Blumen, auch Heilkräuter werden dort angebaut. Ohne Grenzübergang ist man auch ganz schnell in „ Klaa Frankreich „. Bei der Besichtigung der Basilika kamen wir noch zeitig zu einer Trauung. In Seligenstadt gibt es auch die älteste Privatbrauerei, sie wird mittlerweile von der neunten Generation geführt. Auf die Fähre kurz über den Main und schon steht man auf bayrischem Boden
2
1
1
1
1 2
2
1
1
1
4 1
1
1
1
1
1
1 1
1
2
2
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
17.159
Basti S. aus Aystetten | 30.12.2014 | 12:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.