aha und die schwarzen Säcke

im Jahr 2014 hat die Müllentwertungsgesellschaft aha (mal wieder) das Müll Entsorgungssystem der Bürger und Bürgerinnen in und um Sehnde auf den Kopf gestellt.

Am liebsten Tonne statt Säcke und die Preise dazu.
Gutscheine müssen nun für Säcke gekauft und diese Rechnen sich nach Personen im Haushalt !

Nun ist es auch von aha festgeschrieben wie viel ein Durchschnittsbürger an Müll erbringt. Die Mindestmenge liegt bei 10 Litern.
Das ist besonders den Menschen zu viel, die sich mit Mülltrennung Mühe geben und alles schön trennen nach Bio, Papier und Plastik. Auch für ältere Menschen die z.B. Essen auf Rädern bekommen ist es eine schirr Unmögliche Menge an Abfall zu produzieren.

Diese Müssen trotzdem 10 Liter pro Woche an Müll verbrauchen da sonst der Müllsack viel zu leer ist und gegeben falls nicht mitgenommen wird.
Und jetzt nähert sich das Jahr dem Ende, was tun mit den vielen Müllsäcken die man mit der angefangenen Rolle noch übrig hat?

Der normale Mensch tut nun das was eigentlich nicht so gedacht ist und entsorgt nun Inhalte in die Schwarzen Säcke die eigentlich nicht dort rein gehören wie Pappe und Plastik, denn „irgendwie muss ich ja die schwarzen Säcke mit der Aufschrift 2014 (siehe im Foto) noch im Jahr 2014 verbrauchen“.
Gutscheine für die Müllsäcke 2015 werden ja bereits ab Oktober verschickt!

aha und die schwarzen Säcke … echt schwer zu verstehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.09.2014 | 18:33  
15.422
Hans gg. aus Sehnde | 28.09.2014 | 09:43  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.09.2014 | 15:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.