Käthe und Martin – eine Ehe !?! - Theater in Harenberg

Seelze: St.Barbara-Kirche | Eigentlich waren sie irgendwie übrig geblieben, der Martin und die Katharina. Die, die sie heiraten wollten oder besser sollten, waren nun an andere vergeben. Beide aus dem Kloster kommend lebten nun zusammen – er als der Reformator, sie als so etwas wie eine nicht bemerkte Haushälterin.

Daraus entstand das Haus Luther mit sechs Kindern, unzähligen Studenten und einem Reformator, der mehr in der Ferne „bekehrte“ als zu Hause sich um Haus und Hof zu kümmern. Da hatte das Zepter Katharina – mein Herr Katharina – fest in der Hand. Manchmal allerdings durchkreuzte der Martin ihre Pläne, griff einfach in den mühselig erkämpften Inhalt der Familienkasse und war der Wohltäter für andere. Und so war am Ende die zu Beginn gestellte Frage zu klären: Wer hatte den Startschuss für diese Ehe gegeben? Martin oder Katharina?

Ein lustiger Abend mit sehr nachdenklichen Momenten, in denen es ganz leise in der Kirche wurde, obwohl diese bis zum letzten Platz besetzt war. Ein Abend mit viel Spaß aber auch sehr ernsten und traurigen Augenblicken. Ein Abend mit Musik und dem Chor aller Besucher. Ein Abend an dem sogar in der Pause im Gemeindesaal bei Lutherstulle und Wein weiter gespielt wurde. Ein Abend mit Freibier in der Kirche. Ein Abend mit viel schauspielerischem Können von Katharina Luther: Annette Seibt (Erfurt), Martin Luther: Reiner Gabriel (Berlin), Musik: Werner Brunnengräber (Erfurt). Ein Abend in der Harenberger Kirche an dem alle sich schon auf den nächsten Teil der Trilogie freuen und wieder kommen wollen.
Rundum ein außergewöhnlicher Abend – eben ein Abend in der St. Barbara-Kirche in Harenberg.



Weiter geht es in der Trilogie 2016 mit: Das Martin-Luther-Spektakel
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.310
k-h wulf aus Garbsen | 01.11.2015 | 12:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.