Gelesen: Himmel über den klippen

Judith Kern hat mit diesem Roman eine anrührende Familiengeschichte, die zu Beginn des 20. Jahrh. spielt, geschrieben. Sie schildert nicht nur die Wertvorstellungen dieser Zeit, auch die Unterschieder der Berufsstände und die sich daraus ergebenden Probleme kommen vor. Dazu ist der 1. Weltkrieg natürlich in die Handlung eingebunden. In diesem Umfeld des Umbruchs am Anfang des Jahrhunderts spielt die Familiengeschichte und später die Liebesgeschichte. Und eine Liebesgeschichte wird besonders spannend, wenn wie zwischen zwei konkurrierenden Familien stattfindet.
Ein toller Sommerroman, den man so schnell nicht zur Seite legt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.