Gelesen: Das Vermächtnis des Zimmermanns

James L. Rubart hat hier ein Buch geschrieben, das sich dem Leser nicht sofort erschließt. Es baut eher Rätsel auf. Was hat es mit dem Antiquitätenhändler auf sich? Was ist mit diesem merkwürdigen Stuhl los? Was will diese immer wieder auftrauchende Frau?
Wenn die totale Verwirrung aufgebaut ist, dann glaubt man die Lösung zu kennen. Und immer wieder wird man zum Zauderer und immer wieder wird man nachdenklich.
Es ist also keine leichte, aber eine sehr interessante Lektüre, die auch in Lesepausen den Leser nicht in Ruhe lässt.
Im Mittelpunkt ein Stuhl. Ist der Stuhl nun von dem Zimmermann, der vor ca. 2000 Jahren auf die Welt kam? Sind es Wunder oder nur Träume, die hier geschildert werden?

Ein Buch - ungewöhnlich und absolut lesenswert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.