Es wurde heiß in der Kirche - sehr heiß!

Seelze: St. Martin | Die Gruppe, die sich nach einer Salsa aus der Avocado nennt, war der Grund dafür: Guacamole Aqui aus Hannover.
Und sie hatten alles im Gepäck, das Freunde heißer, süd- und mittelamerikanischer Musik gern hören. Und für genau diese Besucher waren die Titel: Algo Nuevo, Tropicalia oder auch Hablemos der Grund, nur schwer auf dem Kirchenstuhl sitzen bleiben zu können.
Auch für die Musiker war es eine ungewöhnliche aber herzliche Atmosphäre. Sie sind es gewohnt, dass zu ihrer Musik mit allen Sinnen getanzt wird. Gedanklich taten die Besucher dieses Abends das auch! Und so wurde die Gruppe ohne eine Zugabe nicht aus der Kirche gelassen. Wie gut es den Zuhörern gefallen hat, konnte auch am Umsatz der CDs der Gruppe erkannt werden.
Der besondere Clou des Abends war, dass der Erlös aus dem Eintritt der Bürgerstiftung Seelze für ihre Arbeit zur Verfügung steht. Und alle waren sich einig: Das ist nur mit einer weiteren Veranstaltung zu toppen – einem Abend mit Tanz in Seelze!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.