Neujahrsschwimmen mit Rekordteilnehmerzahl

"Heute ist Badetag!" - Eiskalt eingetaucht! Respekt!

Neujahrsschwimmen der Sportgemeinschaft Letter 05 erfreut großer Beliebtheit


„Heute ist Badetag“, sang der „Wikinger“ Siggi Donasch im eiskalten Kanal in Letter vor 200 Zuschauern, die sichtlich fröstelten, aber dass kann so einen starken Mann ja nicht erschüttern.
Mit ihm trauten sich noch weitere Wagemutige ins nur 3,5 Grad kalte Wasser. Insgesamt waren 28 Badelustige zum Neujahrsschwimmen nach Letter gekommen. Rekord! Im letzten Jahr waren es noch 19 Teilnehmer und auch nur an die 100 Zuschauer.

Die Beweggründe des Eisbadens der einzelnen waren recht unterschiedlich. So waren die Morsy Walrösser aus Hannover, die sich dem Eisbaden als Sport verschrieben haben, ebenso am Start wie Mutprobenbesteher oder diejenigen die eine Wette verloren haben, so wie Letters Bürgermeister Rolf Hackbarth, der cool mitteilte, wenn die Tochter seiner Bekannten ins Wasser steigt, dann tut er es auch. Gesagt, getan.

Um 12 Uhr starteten über 30 Läufer zum Warm up mit einem Neujahrslauf. Vom Jugendzentrum aus lief die Gruppe entweder 5 km oder 7 km in Richtung Zweigkanal Linden und zurück. Knapp 30 Minuten später trafen die ersten Läufer am Zielpunkt wieder ein und viele wollten sich gleich abkühlen.

Noch bevor die Taucher der freiwilligen Feuerwehr ins Wasser stiegen, trauten sich die ersten gegen 13 Uhr hinein. Und dann war dem Abklatschen der Schwimmer an der Einstiegsstelle kein Halten mehr geboten. In kleinen Grüppchen krabbelten die Teilnehmer in den Kanal und zogen ein paar Runden.

Organisator David Dirksen von der Sportgemeinschaft Letter 05 überließ gern den anderen den Vortritt, bevor er auch mit guten Beispiel voran ging und sich ebenfalls in die Fluten stürzte.

Applaus und Respekt zollten alle Anwesenden den mutigen Wasserratten. Besonders tapfer war auch diesmal Dauerbesucherin Erika Böttcher, die mit ihren 75 Jahren zu den Ältesten Schwimmerinnen zählte und sich gleich zweimal überwand in den Kanal zu steigen.

Viele kamen auch einfach nur zum Eisbaden, andere wiederum nur zum Laufen. Dabei sein ist alles, denn das Neujahrsschwimmen in Letter hat Tradition. Einst riefen dieses Spektakel die Letteraner Harald Temmler und Jürgen Runkel ins Leben um das Jahr erfrischend zu beginnen.

In 2015 war es nun die 28. Veranstaltung bei schönstem Wetter, die nun schon zum dritten Mal von der Sportgemeinschaft Letter 05 ehrenamtlich organisiert und durchgeführt wird
. „Ohne die ehrenamtliche Unterstützung der Feuerwehrtaucher könnten wir für die Sicherheit der Teilnehmer nicht garantieren und dann würde diese Veranstaltung auch nicht stattfinden können“, merkte Dirk Platta Mitverantwortlicher der SG an und bedankte sich für die tolle Unterstützung der Helfer.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.