Frühjahrsspieltag bei den Letteraner Brettspielern

Eine schöne Spielauswahl steht bereit!
 
Die Amigo Spielzeit mit Saboteuer
Fast hätten wir die 50 geknackt!

Mit 47 Teilnehmern war unser Frühjahrs-Spieltag sehr gut besucht. Ab 10 Uhr bis nach Mitternacht wurde das Kursana Domizil zu einem Spieleparadies für Alt und Jung aus Nah und Fern. Traditionell werden an diesem Tag die Frühjahrsneuheiten gespielt. Viele Verlage haben das Event großzügig unterstützt und so konnten Spiele von Abacusspiele, dlp games, Drei Hasen in der Abendsonne, Hans im Glück, Kosmos, NSV und Schmidt Spiele ausprobiert werden.

Im Kursana konnten wir 3 Räume und den Gang nutzen, so dass alle Teilnehmer Platz fanden. Vom Pflegeheim wurden wir auch sehr gut versorgt, so stand am Nachmittag eine leckere Kuchenauswahl für uns bereit.

Die Veranstaltung war dieses Mal auch sehr gut von Familien mit Kindern besucht. Zuerst stürzten sich die Kinder auf unsere Großspiele. Wey Kick, das Fußballspiel kommt ja immer sehr gut an, aber dieses Mal stand eine neue Attraktion zur Verfügung, Spirobille – ein Familienflipper lockte jeden Teilnehmer!
Ganz offiziell bekamen wir dieses Spiel um 15 Uhr vom Ortsbürgermeister Hackbarth und seinem „Flohmarkt-Team“ übereicht. Aus dem Überschuss des letzten Flohmarkts in Letter und einer Spende des Ortsrates bekam unsere Gruppe für ihre Arbeit mit den Senioren und Kindern dieses tolle Spiel geschenkt. Nun kann dieses großartige Spiel für 2 bis 4 Spieler bei uns zum Einsatz kommen. Der Öffentlichkeit wird es am Kastanienfest in Letter am 17.9.16 bei unserem Spielangebot vorgestellt werden!

Doch auch die Familien- und Kinderspiele kamen bei den Kids gut an! Ob bei Stone Age Junior Siedlungen in der Steinzeit gebaut werden mussten oder ob Bibi, Tina und Francois gegen "Die drei Muskeltiere" – Alex, Urs und Köbi Abenteuer erleben können, die Kinder hatten Spaß dabei! Doch auch die Erwachsenen machten da gerne mit und mussten feststellen, dass ihnen die Kinder oft überlegen waren. Wenn Leo zum Frisör und man sich Plättchen merken muss – das klappt bei den Kindern oft besser! Schön ist, wenn Kinder mit den Erwachsenen zusammen Spaß haben. Dies war vor allem bei dem Spiel Schmuggler der Fall. Begeistert wurden Schätze in der Zauberknete versteckt und sich dann diebisch gefreut, wenn sie nicht durch das Loch im Zaun passt!

Aber natürlich kamen auch die erwachsenen Spieler der Gruppe zu ihrem Recht! Da stand so manches Strategiespiel zur Auswahl und so wurde sich an vielen Tischen in verschiedene Spielewelten versunken. In Imhotep baute man in Ägypten Bauwerke, in Kerala gestaltete man einen indischen Festplatz für Elefanten, in Dynasties befand man sich im Zeitalter der Renaissance und heiratete und handelte hoffentlich erfolgreich. Weiter ging es dann zu den Böhmischen Dörfern, die man mit seinem Pöppeln besuchen musste und zu Cacao Plantagen, die man mit seinen Arbeitern gut bewirtschaften musste bevor man dann bei Dream Islands sich in der Karibik ausruhen konnte.
Doch auch Gehirnverzwirbler kamen auf den Tisch. In Micro Robots mussten die Wege der Roboter erkannt werden, in Gauner raus! dagegen die Karten der Mitspieler erraten werden.

Der Spaß kam aber auch nicht zu kurz. Hat man beim Schmuggler genug geknetet, wurde Geburtstag mit Happy Birthday gefeiert oder Fantasiewörter mit Crazy Wordz gebildet.

Wer wollte, konnte auch bei der Amigo Spielzeit mitmachen. Das Spiel Saboteur konnte gespielt werden und am Ende gab es kleine Preise für die Mitspieler, die am meisten Punkte in ihren Spielerpass erreicht hatten.

Ein Höhepunkt des Tages war aber der Besuch des Spieleautors Timo Diegel, der mit 2 prall gefüllten Kisten seiner neu entwickelten Spiele die Gruppe besuchte. Er erklärte sein aktuelles Spiel „Schmarotzer“, ein Legespiel, mit dem er den Deutschen Spielautoren Wettbewerb 2015 gewonnen hat. Doch auch andere Prototypen kamen auf den Tisch und so manch einer nutzte die Gelegenheit, sich ein Spiel von einem Autor persönlich erklären zu lassen! Herzlichen Dank, lieber Timo, dass du dich mit deiner Frau auf einen so langen Weg zu uns gemacht hast – ihr habt mit eurem Besuch den Spieltag bereichert.

Zum Abschluss kam dann noch Vampire Queen auf den Tisch, ein Kartenspiel, das viele von uns schon in der Version „Ochs und Esel“ lieben.

Für jeden Geschmack war etwas dabei und so füllte sich die „Einkaufsliste“, die bei den Spielen auslag stetig. Mit dem Spieleladen „Allerlei Spielerei“ in Hannover hat die Gruppe eine Kooperation und kann die Spiele meist unter dem Onlinepreis erwerben. Ein Angebot, dass viele Teilnehmer gerne angenommen haben, denn auch wenn die Spiele jetzt in unserem Gruppenschrank für künftige Spieleabende bereit liegen, so mancher möchte doch auch sein eigenes Exemplar besitzen!

Leider haben wir trotz der vielen Zeit nicht alle Spiele geschafft. Wie gut, dass der nächste Spieleabend schon vor der Türe steht. Am Freitag, den 6. Mai findet er ab 19 Uhr wieder in den Räumen des Kursana Domizils statt. Gäste sind wie immer herzlich willkommen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.